Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Daten sammeln Google vs. Apple


Frank Stohl
@frankstohl
Daten sammeln Google vs. Apple

Ach, wär hätte das gedacht: iOS und Android verglichen. Google sammelt zehnmal so viele Nutzerdaten wie Apple. Sind deshalb die Android-Geräte günstiger? Obwohl, das Samsung Note 9 ist ja nicht viel günstiger als ein iPhone X.

Das blöde an der Sache ist ja dann noch: Google nutzt die Daten und verkauft sie, Apple hingegen nicht. Die von Apple erhobene Daten sind für die Verbesserung der Service. Wie soll Apple Music Musik empfehlen, wenn sie sich nicht merkt was gehört und abgebrochen wird?

Bei Google werden die Daten jedoch gesammelt und mehr oder weniger anonym weiter verkauft. So rutscht man bei der falschen Musik in Gartis-Newsletter rein oder bekommt dauern Kredit-Angebote weil man keine Apps kauft. Letzten kam ja raus, dass Google doch sehr gerne wissen würde, wo man so was macht und trackte den Standort einfach weiter.

Auch sollte man sich überlegen Google Apps auf einem iPhone zu installieren, denn dann zahlt man den hohen Preis an Apple und liefert die Daten an Google.

Related Articles

Apfelwelt

Apple und die fetten Gewinne

Bei nur 20 Prozent Marktanteil nimmt sich Apple ein großes Stück vom Kuchen: Apple erzielt 92% der Smartphone-Gewinne. Nun könnte man sagen: die Apple-fanboys sind ja bescheuert,...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

Google zeigt neues Android

Zur Eröffnung der Google ENtwicklerkonferenz gab es erst mal die Vorschau auf das neue Android N das unter anderem mehr Geschwindigkeit, Sicherheits-Updates im Hintergrund,...

Posted on by Frank Stohl