Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Farblaserdrucker-Ausdrucke anonymisieren


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Farblaserdrucker-Ausdrucke anonymisieren

Ein per Farblaserdrucker erstelltes Dokument lässt sich genauso identifizieren wie ein mit einer Schreibmaschine geschriebenes: Deda anonymisiert Ausdrucke aus Farblaserdruckern. Wobei es bei der Schreibmaschine das Schriftbild ist, und bei Laserdrucker ein Code in heller gelben Farbe.

Der Ausdruck aus einem Farblaserdrucker enthält nicht nur den Text oder das Bild, das der Nutzer drucken will. Der Drucker fügt von sich aus auch ein Muster aus kaum sichtbaren gelben Punkten hinzu. Aus diesen Codes lässt sich allerlei herauslesen – etwa der Druckertyp, seine Seriennummer sowie Erstellungsdatum und Uhrzeit des Ausdrucks.

Der Drucker druckt willkürlich weitere Punkte, so dass der Code unbrauchbar wird. Alternativ kann der Drucker die gelben Punkte weglassen oder das Raster komplett mit Punkten auffüllen.

Related Articles

Vodafone bietet Familien-Option für Datenvolumen an
Technikwelt

Vodafone bietet Familien-Option für Datenvolumen an

Der Mobilfunkprovider Vodafone hat Datentechnisch die Familie entdeckt: Mit Vodafone Red+ könnt ihr euer Datenvolumen teilen. Wobei „teile mit deinen Liebsten“ so eine...

Posted on by Frank Stohl
BER zieht sich mal wieder
Politikwelt

BER zieht sich mal wieder

Am BER müssen zwei Kilometer Rohre ausgetauscht werden: Rohre zu dünn – BER-Bau verzögert sich noch mal. So ein Brandschutz kann schon verdammt nachhaltig unangenehm werden....

Posted on by Frank Stohl