Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Gesichtserkennung im Stadion


Frank Stohl
@frankstohl
Gesichtserkennung im Stadion

Die Waliser Polizei hat im Finale der Champions League 2017 170.000 Gäste mit Gesichtserkennung gescannt und davon mehr als 2.000 als kriminell identifiziert: Gesichtserkennung im Stadion liegt zu 93 Prozent falsch. Von den 2000 waren jedoch nur noch 173 Verdächtig.

Angeblich war es das schlechet Bildmaterial. Wobei doch die Champions-League und deren Finale doch garantiert in 4k gesent wird. HAbend ie denen den SD-Stream gegeben?

Das System nutzt Datenbanken der Behörde Interpol und des Veranstalters Uefa als Grundlage – etwa 500.000 Einträge. Mittlerweile sei die Software mit 28 Prozent Erfolgsquote bereits genauer.

Das sollte es auch, denn wenn es Alarm schlägt, weil 2000 Terroristen in einem Stadion sind, und dann fasst man doch keinen einzigen, dann ist das blöd.

Related Articles

General

Schnelleres Internet?

Wenn das Glasfaser mehr kann: Vodafones Kabelnetz könnte bereits doppelt so schnell sein. Vodafone erreicht in seinem für Kunden offenen Kabelnetz in Stuttgart eine...

Posted on by Frank Stohl
General

Corona und die Schamanen

Der Corona-Virus brachte uns neben einem Lockdown auch viele Verschwörungsfreaks. Die gab es bereits davor, aber finden Anklang in der Krise:

Posted on by Frank Stohl