Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Die Konferenz und der Soldat


Frank Stohl
@frankstohl
Die Konferenz und der Soldat

Die re:publica 2018 ist ja seit heute und schon haben wir einen kleinen Skandal: Wie die Bundeswehr auf der re:publica meinen Respekt verlor. Schon wird geschossen: die re:publica ist nicht so tolerant wie sie tut.

Doch ist sie. Jedoch nicht gegenüber Uniform von Soldaten. Die re:publica ist ein Ort des Friedens – wer das nicht glaubt, sollte da mal hin und nur die Menschen betrachten. Grandios. Aber da passt halt Krieg so gar nicht rein bzw. wollen die Veranstalter die Konferenz nicht damit belasten.

Ach ja, ohne Uniform übrigens kein Problem. Aber da ist die Bundeswehr wieder zu unflexibel.

Nein, nicht die Tarnfarbe macht aus Freude über Soldaten eine panische Angst, da wird das Symbol wohl deutlich überbewertet. Vielleicht fühlt sich ein Soldat mit Tarnfarbe im Gesicht unsterblich, aber mehr auch nicht.

Video-Tipps von Vorträge zur re:publica 2018 gibt es dann ab Morgen.

Related Articles

Seitenwelt

Von Ingress zu Freifunk

Ich wollte nun mitteilen, dass ich ja seit längerem nicht mehr Ingress spiele, dafür aber nun bei Freifunk mitmache. Also quasi von dieser Karte: …zu dieser Karte: Jedoch...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Boko Haram schwört dem IS die Treue

Man verkünde die Treue zum IS-„Kalifen“ Abu Bakri al Bagdadi, heißt es in einer Audio-Botschaft: Boko Haram schwört dem IS die Treue. Na da haben sich ja welche...

Posted on by Frank Stohl