Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Smarthome ohne Cloud bleibt kalt


Frank Stohl
@frankstohl
Smarthome ohne Cloud bleibt kalt

Smarthome ist ein Traum, ehrlich, aber eben nur wenn es läuft: Update kaputt, Wohnung kalt. Also keine Ahnung, warum heutzutage alles eine Cloud haben muss. Ich warte darauf, dass der Wecker bald nur noch mit Internet geht.

Die Smarthome-Hersteller schaffen sich damit zwar viele Daten, aber auch instabiles System. Ein Smarthome muss auch ohne Internet voll funktionieren. Die lokalen Temperaturmessungen steuern die lokale Heizung, der lokale WLAN-Lichtschalter schaltet lokal die LED-Lampe an – keine Ahnung, warum diese Befehle über einen entfernten Computer laufen müssen.

Das Zeug darf ja zum EInrichten Internet haben müssen, für Updates auch, und für externe Steuerung ebenso – aber zuhause muss es im Zweifel auch ohne Internet gehen.

Solange der Cloud-Hype bei Smarthome irgendwie pflicht ist, warte ich weiter ab.

Related Articles

Fernsehwelt

Besser Fernsehen: DVB-T2-Test

Es geht weiter, aber halt mittels Antenne: Erster DVB-T2-Test mit HEVC/H.265 in Berlin gestartet – bis zu sieben HDTV-Programme auf einem Kanal. Hört sich schon mal besser an als...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

Adobe Photoshop als Browser-Plugin

Adobe hat eine Photoshopversion für Googles Chromebooks und den Chrome-Browser vorgestellt: Photoshop läuft auf Chromebooks und im Browser. Wow, der Photoshop hat es in den...

Posted on by Frank Stohl