Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles
Macs und die verknüpfte Apple ID

Macs und die verknüpfte Apple ID


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Macs und die verknüpfte Apple ID

Eigentlich soll eine in macOS eingebaute Trackingfunktion gegen Diebe helfen: Verkaufter Apple-Rechner bleibt über Jahre verfolgbar. Ja das kenne ich – leider.

Ein verkauftes MacBook Air bliebt beim Verkäufer registriert, weil dieser den Rechner einfach nur formatierte. Der Käufer hat dann das MacBook Air eingerichtet und bei Apple registriert – dort ist der eigentlich Fehler.

Denn so nach 2 Jahren schaute der Verkäufer mal wieder in die Geräteliste seiner Apple ID und löschte mal den alten Kram. Leider so, dass das MacBook Air formatiert wurde, obwohl es ja schon bei einer neuen Apple ID registrierte war.

Das Problem ist: die alte Registrierung wurde nicht aufgehoben und eine neue Registrierung nicht blockiert.

So waren die Daten weg, da ein Backup ja auch so anstrengend ist.

Beim iOS-Geräte muss man zuerst die Kopplung mit der Apple-ID aufheben, bevor man es platt machen kann. An einem Mac scheint dies komplexer zu sein.

Auf jeden Fall sollte eine Doppelregistrierung nicht möglich sein, da würde es dann zumindest auffallen.

Related Articles

Kontaktloses bezahlen auf dem Vormarsch
Technikwelt

Kontaktloses bezahlen auf dem Vormarsch

Inzwischen zahlt gut ein Drittel der Bundesbürger regelmäßig kontaktlos mit Giro- oder Kreditkarte: Die Deutschen lernen zwar langsam kontaktloses Bezahlen, Apple Pay und Google...

Posted on by Frank Stohl
Deutsche Post mit Security-Messenger SIMSme
Apfelwelt

Deutsche Post mit Security-Messenger SIMSme

Heute hat die Deutsche Post einen neuen Service angekündigt, den man eigentlich nicht braucht: Nach De-Mail kommt De-SMS – “SIMSme” Messenger-App der Deutschen Post. Anfangen tut...

Posted on by Frank Stohl