Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Sipgate geht mit Satellite mobil


Frank Stohl
@frankstohl
Sipgate geht mit Satellite mobil

Neuerdings gibt es ja die Satellite-App, die eine Mobilfunknummer an die App bindet: Telefonieren ohne Bindung. Also zum Beispiel an eine SIM-Karte. Es reicht Internet via WLAN oder so.

Anderseits könnte man auch sagen, Sipgate hat ihr VoIP aufgebohrt.

Der Start des Space-Shuttle am Ende des Anmeldeprozesses ist etwas viel, aber hey, ist ja so ein Weltraumding als App.

Alle Funktionen einer SIM-Karte sollen funktionieren, nur SMS geht noch nicht. Wie nun? Etwas zu früh gestartet? Also telefonieren und SMS gehören wohl zu den Kern-Features des GSM.

In der Gratis-Version mit Anschrift per Brief zur Adress-Validierung kann man 100 Minuten im Monat außerhalb von Satellite telefonieren. Für 4,95 Euro im Monat hat man dann eine EU-Flat. Dies ist aber noch nicht Buchbar. Die Android-App fehlt auch noch.

Zum Thema Sicherheit gibt es spontan nichts.

Also da telefoniere ich vorerst wenn schon via VoIP, dann sicher via threema. Da muss der Gegenüber auch die App haben, aber dafür hat dies Hand und Fuß.

Related Articles

Technikwelt

Twitter macht die Timeline etwas kaputt

Nach einer Analyse des Magazins TechCrunch will Twitter den Newsfeed in Zukunft stärker beeinflussen und bastelt dazu an einem neuen Algorithmus: Das Ende der chronologischen...

Posted on by Frank Stohl
Medienwelt

#rp15: Kognitive Dissonanz

Von Felix Schwenzel gab es auf der re:publica 2015 in Berlin ein Update seines Vortrages: Kognitive Dissonanz. Sehr unterhaltend, auch wenn es sehr nachdenklich stimmt. Warum es...

Posted on by Frank Stohl