Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles
Ein Abo für Alles

Jedes Jahr ein neues iPhone, monatlich den iCloud-Speicher zahlen, dazu noch ein bisschen Netflix, ein Analyst spekuliert über ein Monster-Abo: Hardware und Dienste in einem Abo. Ein Abo für Alles: also Apps, Musik, Filme, Serien, iPhone, iPad, Watch, MacBook und iMac. Ja, warum nicht? Für nur noch 4999,- Euro im Jahr, oder wie?

Also so grob 400 Euro Leasing im Monat für die Mobilität im digitalen Zeitalter. Da ist Mobilität in der Realität deutlich teurer, wenn man die Oberklasse nimmt. Also wenn noch Apple Car Sharing dabei ist, dann auf jeden Fall.

Da fehlt dann nur noch Nahrung und Wohnung und man kann sein Gehalt einfach aufteilen: Abo, Bank, Steuer.

Related Articles

Technikwelt

Android mit Kotlin und nicht aktuell

Google hat auf der Entwicklerkonferenz I/O 2019 verkündet, dass Kotlin jetzt die bevorzugte Programmiersprache für Android-Apps ist: Google macht die Java-Alternative Kotlin zur...

Posted on by Frank Stohl
Filmwelt

Guardians of the Galaxy 2 in 8K

Die Fortsetzung des Antihelden-Abenteuers wird als erster Film mit der neuen RED WEAPON-Kamera mit 8k-Auflösung gedreht: „Guardians of the Galaxy 2“ in 8k und mit Dolby...

Posted on by Frank Stohl