Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Der Lautstärkeregler ist kein Fake!

Tagesschau-Chefredakteur Kai Gniffke streitet sich mit Bild-Chef Julian Reichelt um die Lautstärke von Hintergrundgeräuschen.


Frank Stohl
@frankstohl
Der Lautstärkeregler ist kein Fake!

Am Wochenende gab es einen Aufstand gegen Fake-Nachrichten: Wie Tagesschau-Chefredakteur Kai Gniffke die Vorwürfe von Bild-Chef Julian Reichelt kontert. Oh je, um was geht es?

Die Tagesschau zeigt im Post eine Rede von US-Präsident Donald Trump beim World Economic Forum in Davos, in der er die Presse als „hinterhältig, gemein, böse und falsch“ bezeichnet. Dafür erntete er offenbar Buhrufe, die im Originalclip allerdings nicht zu hören waren. Aus diesem Grund regelte die Tagesschau die Tonspur mit den Aufnahmen aus dem Saal lauter.

Ja und? Wer sich ein wenig mit Audio, dessen Aufnahme und Mikrofonen beschäftigt hat, der wird wissen, dass der Fokus einer Aufnahme stets auf einer Person liegt und der Raum dahinter nicht repräsentativ gleichgestellt zu hören ist. Denn normalerweise wollen wir den Sprecher gut hören und die Journalisten eher weniger.

Wenn also der vernachlässigte Raum in der Lautstärke angepasst wird, dann ist dies keine Manipulation. Wenn die Empörung rein kopiert wird, dann schon. Auch wenn was weggemacht wird, wie die Tröten zur Südafrika-WM. Dem Julian Reichelt scheint dies nicht ganz klar zu sein.

Related Articles

Medienwelt

Digitale Albträume – Literarischer Realitätsabgleich in Stuttgart

In literarischen Werken spiegelt sich die Wirklichkeit wieder und Autoren beeinflussen gesellschaftliche Diskussionen und Entwicklungen: Digitale Albträume – Literarischer...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

Google Foto-App Selfissimo

Alle Apps setzen auf Objekterkennung, Personensegmentierung, Stilisierungsalgorithmen sowie effiziente Bildkodierungs- und Dekodierungstechnologien: Google veröffentlicht drei...

Posted on by Frank Stohl