Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Apple löst Akku-Problem


Frank Stohl
@frankstohl
Apple löst Akku-Problem

Apple machte iPhones mit angeschlagenen Batterien langsamer, damit sie nicht ausgingen, das mögen Kunden nicht: Apple macht den Batteriewechsel bei iPhones günstiger. Über die Details zu reden ist hier mal wieder vergebens, es gibt nun günstige Akkus. Das erinnert mich an die iPhone4-Bumper.

Also Akkus halten nicht ewig, das ist schade. Je älter sie werden, desto anfälliger werden diese auf spontane hohe Leistung. Apple will mit der Reduzierung von Maximalleistung den Akku an dieser Stelle schonen, der Benutzer will jedoch nicht warten.

Diese Drosselung merkte man in Benchmark-Apps, aber da wird ja auch am Stück lange hohe Leistung gefordert. Es macht sich an dieser Stelle deutlich mehr bemerkbar. Aber was sind schon Fakten.

Das Vorgehen ist eigentlich okay, die Kommunikation von Apple war jedoch bescheiden. Apple hätte da im Vorfeld mit iOS 10 dies als „Awesome Battery Lifetime Enhance“-Feature unter den 1000 neuen Features vergraben sollen. So gibt es nur Ärger.

Nun gibt es also für iPhone 6 und neuer bis Ende 2018 einen neuen Akku für nur noch 29 US-Dollar – bei uns wohl 39 Euro. Hurra, ist da ein Bumper dabei?

Related Articles

Apfelwelt

Apple Neuigkeiten vom Event

Bei Apple gab es gestern beim Special Event 2016 einige Neuigkeiten, wenn auch schon vieles bekannt war. Zu Beginn gab es viel Nintendo, aber dann ging es los. Die Apple Watch...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

Wire-Server wird Open-Source

Künftig sollen Nutzer eigene Server betreiben können, die sich optional mit Wire selbst verbinden: Wire stellt seine Server-Software unter eine Open-Source-Lizenz. Hmmm, ein...

Posted on by Frank Stohl