Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Messenger-Hersteller wollen keine Behördenzugriffe


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Messenger-Hersteller wollen keine...

Die Betreiber von Messengerdiensten schließen eine Zusammenarbeit mit deutschen Sicherheitsbehörden zur Terrorabwehr aus: Terrorabwehr ja, aber ohne Behörden. Ach, Sachen gibt es.

Wobei das Anfangsbestreben, einen Richter als Pflicht hinzuzuziehen ja gut ist, aber am Ende durch Blanko-Berechtigungen und Massenanfragen mit Verwässerung der Tat-Hürde zu rechnen ist. Auf deutsch: wenn die Abfrage kommt, werden in 2 Jahren alle Messenger-Nachrichten pauschal wegen falsch parken gescannt.

Die Frage ist, ob wir es wollen, dass jeden Tag Beamte die Wohnung pauschal durchsuchen.

Threema meint dazu:

„Eine solche Kooperation würde unseren Grundwerten widersprechen.“

Deshalb bleibt es mein Messenger der 1. Wahl.

Related Articles

BER muss Kosten im Blick halten
Politikwelt

BER muss Kosten im Blick halten

Bund und Länder dürfen einem Bericht zufolge nur noch maximal 2,2 Milliarden Euro zusätzlich in den Pannen-Flughafen BER stecken: Brüssel deckelt Zuschüsse für Flughafen BER. Wie...

Posted on by Frank Stohl
Musikstreaming nicht lohnend?
Apfelwelt

Musikstreaming nicht lohnend?

Der Markt für Musikstreaming ist laut Jimmy Iovine kein attraktiver Markt, wenn man nur von diesem Geschäftsmodell leben möchte: Musikstreaming ist kein lukratives Geschäft. Wer...

Posted on by Frank Stohl