Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Mattel zeigt Smart Hub fürs Kinderzimmer


Frank Stohl
@frankstohl
Mattel zeigt Smart Hub fürs Kinderzimmer

CES-Besucher erhielten schon einmal einen Eindruck davon, wie sich der Spielzeughersteller Mattel den Einsatz von Smart-Home-Technologie im Kinderzimmer vorstellt: Mattel zeigt „Smart Home Hub für Kinder“. Also nach der NSA-Barbie etwas sinnvolles?

Konkret bedeutet dies, dass Aristotle dem Kind als Säugling laut Qualcomm dessen Lieblingslieder vorspielt, wenn es erkennt, dass es unruhig wird. Als Hub kann es auch smarte Leuchtmittel kontrollieren, um falls nötig beispielsweise ein Nachtlicht zu aktivieren und die Eltern auf deren Smartphones über die Lage informieren. Mit dem Kleinkind soll der Hub sprechen – und sich so selbst vom smarten Babyfone zum Sprachassistenten à la Amazons Alexa weiterentwickeln.

Ah ja. Die Software ist aber schon fertig oder muss das Baby sich beim wachsen Zeit lassen?

Bekommen Eltern nun nicht mehr nur Ton sondern auch ein Bild von den geheimnissen der Kinder?

Related Articles

Apfelwelt

Level bauen in der VR-Welt

Mit dem „VR Editor“ für die Unreal Engine 4 sollen sich künftig Level für VR-Spiele auch direkt in der virtuellen Realität bauen lassen: Level bauen in der virtuellen...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

iOS-Zombie-Spiel: Radiation Island Review

Auf einer Insel zu versuchen zu überleben, ohne Zombies unvorstellbar: Radiation Island Review. Das Spiel hat auf der Insel eine Openworld – man also hinlaufen, wo man...

Posted on by Frank Stohl