Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Wenn Google dem BKA hilft


Frank Stohl
@frankstohl
Wenn Google dem BKA hilft

Michaela Müller und Jürgen Becker forschen für das Bundeskriminalamt Organisationen der kurdischen Befreiungsbewegung aus: Wie ermittelt das BKA eigentlich gegen die PKK? Sagen wir so, es ist erschreckend:

„Ich mache das so: Ich rufe die Seite hezenparastin.com [eine Webpräsenz der kurdischen Guerilla] auf. Dann kopiere ich die ganze Seite in den google-Translator und suche nach Wörtern wie ‚Anschlag‘ oder ‚Aktion‘.“ Wird Müller bei ihrer Investigativ-Recherche fündig, schickt sie die betreffenden Absätze an eine Dolmetscherin, denn sie selbst spricht – trotz 8-jähriger Beschäftigung mit der PKK – weder türkisch noch kurdisch. Kriegt sie das nun verdeutschte Bekennerschreiben zurück, trägt sie den Anschlag in eine Liste ein – und fertig.

Äh, wie?

Related Articles

Fernsehwelt

Gefangen im Netz – Wie können wir uns befreien?

Die Onlinewelt bestimmt zunehmend unser Leben, im Privaten wie im Arbeitsalltag: Gefangen im Netz: Wie können wir uns befreien?. „Talk im Hangar 7“ bei ServusTV habe...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Berlin unsicher wegen Windows XP?

Die unsicheren PCs in der Berliner Verwaltung mit dem veralteten Betriebssystem Windows XP sollen nach einer Forderung des Berliner Datenschutzbeauftragten Alexander Dix noch am...

Posted on by Frank Stohl