Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Skype gab keine Daten weiter


Frank Stohl
@frankstohl
Skype gab keine Daten weiter

Also gerade Skype, die ja gefühlt schon vorauseilend Daten weiter geben: 30.000 Euro Strafe für Skype wegen mangelnder Überwachungshilfe.

Ein Gericht im belgischen Mechelen hat der Microsoft-Tochter Skype eine Geldbuße von 30.000 Euro auferlegt, nachdem diese auf eine Anordnung hin nur Metadaten und keine Kommunikationsinhalte geliefert hatte

Ja aber warum?

Skype erläuterte in dem seit 2012 laufenden Verfahren, dass es damals aufgrund der Architektur und der genutzten Verschlüsselungstechnik dem Anbieter selbst nicht möglich gewesen sei, auf die übertragenen Inhaltsdaten zuzugreifen.

Oha, man glaubt es ja kaum.

Related Articles

Apfelwelt

Privatpersonen, Drohnen und der Datenschutzärger

Unbemannte Flugdrohnen werden auch bei Privatpersonen immer beliebter, doch wie sieht eigentlich die rechtliche Seite aus? Drohnen und der drohende Datenschutzärger. Über die...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Vattenfall will Geld für entgangene Atomstromgewinne

Vattenfall hat die Bundesregierung verklagt und fordert Schadensersatz aus dem Atommoratorium von 2011: Vattenfall will 4,7 Milliarden Euro. Denn wenn ein Konzern Recht auf etwas...

Posted on by Frank Stohl