Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Die biologische Uhr ist unabhängig vom Lebensstil


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Die biologische Uhr ist unabhängig vom...

Es ist ein schwerer Schlag für die Anti-Aging-Community, die davon ausgeht, dass sich die Lebenszeit durch gesundes Leben und Einhalten bestimmter Regeln verlängern lässt: Die biologische Uhr tickt – unabhängig vom Lebensstil. Also es lässt sich schon beeinflussen, aber wenn die biologische Uhr halt bald endet, hat man gegen einen ungesund lebenden Menschen mit hoher biologischer Uhr keine Chance.

Es können also Menschen jung oder vorzeitig sterben, obwohl sie Sport treiben, nicht rauchen, sich gesund ernähren und wenig Alkohol trinken. Die haben einfach Pech. Aber natürlich schlagen die bekannten Risikofaktoren wie Rauchen, Bluthochdruck oder Diabetes trotzdem durch und erhöhen das Sterberisiko bei allen.

Also drückt man mit gesundem Leben die Sterbewahrscheinlichkeit, aber verlängert nichts. Es könnte jedoch teuer werden.

Die biologische Uhr wäre allerdings nicht nur für Pharma-Konzerne interessant, sondern auch für Versicherungen. Wer schneller altert, muss mehr bezahlen – oder vielleicht auch weniger.

Aber bei 120 Jahren ist ja eh Schluss, da hören die Zellen sich auf zu teilen.

Related Articles

Pegida-Demonstranten wollen in der Presse nicht vorgeführt werden
Medienwelt

Pegida-Demonstranten wollen in der Presse nicht vorgeführt werden

Die Pegida-Demonstranten wenden sich nicht nur gegen eine angebliche Islamisierung des Abendlandes, die „Patriotischen Europäer“ machen auch Front gegen die etablierten Medien:...

Posted on by Frank Stohl
München will wieder von Linux zu Windows
Politikwelt

München will wieder von Linux zu Windows

Wegen häufiger Nutzerbeschwerden soll eine Expertengruppe prüfen, ob eine Rückkehr der Stadtverwaltung zum Microsoft-Betriebssystem empfehlenswert ist: München prüft offenbar die...

Posted on by Frank Stohl