Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Schweiz: Apple soll gefundene iPhones entsperren


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Schweiz: Apple soll gefundene iPhones...

Weil Apple gefundene iPhones eines Schweizer Fundbüros nicht entsperrt, können diese nicht weiterverkauft werden: Apple soll gefundene iPhones entsperren. Also die Verknüpfung mit dem iCloud-Konto aufheben:

Seit iOS 7 sind Apple-Geräte fest mit dem iCloud-Konto verbunden. Nur der Besitzer kann diese Verbindung aufheben und so einen Weiterverkauf erst ermöglichen. Roland Widmer, Geschäftsführer von Fundsachenverkauf, hat daher stets bei Apple angefragt, ob sie die Handys von der sogenannten Aktivierungssperre befreien könnten. Das hat lange Zeit auch geklappt. Doch seit dem internen Umschwung in Sachen Sicherheit und Datenschutz, der unter anderem durch den Streit mit dem FBI in den USA angestoßen wurde, entsperrt Apple keine Handys mehr ohne richterliche Anordnung.

Frage: wieso wird über das verknüpfte iCloud-Konto nicht der Besitzer ermittelt?

Related Articles

KI löst sich von Google
Technikwelt

KI löst sich von Google

Das Quantentechnologie- und KI-Unternehmen Sandbox löst sich von Alphabet: Unternehmen für Quanten-Computing und KI löst sich von Alphabet. Also wenn dies der erste Tipp der KI...

Posted on by Frank Stohl
LTE will WLAN 5GHz wegnehmen
Politikwelt

LTE will WLAN 5GHz wegnehmen

Mit LAA-LTE wollen die Mobilfunkanbieter einen Seitenweg für den Daten-Downlink vom Mobilfunknetz zum Smartphone im 5-GHz-Band errichten: Wi-Fi Alliance fürchtet ums 5-GHz-Band....

Posted on by Frank Stohl