Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Kündigungsklausel „Online-Angebot nur schriftlich“ geht nicht


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Kündigungsklausel „Online-Angebot nur...

Der Bundesgerichtshof sieht es als Nachteil für Verbraucher an, wenn ein Online-Angebot nur schriftlich gekündigt werden kann: BGH erklärt Kündigungsklausel von Elitepartner.de für unwirksam.

Also ich fidne ja, es sollte grundsätzlich möglich sein, auf dem Weg zu kündigen, wie man auch abgeschlossen hat.

Wenn man also einen Mobilfunkvertrag in einem Ladengeschäft abschließt, muss dort auch eine Kündigung möglich sein. Wenn ich einen Mobilfunkvertrag Online abschließe, muss dies auch wieder Online möglich sein. Natürlich sollen auch abseits andere Wege möglich sein, aber gesetzlich sollte eben der gleiche Weg vorgeschrieben sein. Am besten zusätzlich zu schriftlich.

Related Articles

Trump macht ein wenig Twitter kaputt
Medienwelt

Trump macht ein wenig Twitter kaputt

Also bisher war es ihm egal, wenn Twitter einzelne Tweets mit falschen Behauptungen markiert, doch nun traf es ihn: Erlass zu sozialen Medien: Kritik an Trumps Twitter-Feldzug....

Posted on by Frank Stohl
Tor-Nutzer und die Privatsphäre
Weltgeschehen

Tor-Nutzer und die Privatsphäre

Tor-Nutzer geben ihre IP freiwillig an das Netzwerk und können daher keine Privatsphäre erwarten – so argumentiert der Richter im Prozess gegen einen mutmaßlichen...

Posted on by Frank Stohl