Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Tesla-Autopilot und das Beta-Problem


Frank Stohl
@frankstohl
Tesla-Autopilot und das Beta-Problem

Nach dem tödlichen Tesla-Crash stört sich das Kraftfahrt-Bundesamt an der Bezeichnung „Beta“, mit dem der Autobauer sein „Autopilot“-System versehen hat: „Autopilot“ ist keine noch unfertige Software. Dann wäre es eine Alpha – aber so viel Nerdtum kann man nicht jedem zutrauen.

Eine Software die eine analoge Welt mit all ihren Fällen berücksichtigen soll, wird wohl nie fertig sein. Denn wer sagt, dass nicht noch ein Fall fehlt? Wie reagiert ein Auto wenn ein Meteorit die Bahn kreuzt?

Den menschen muss klar sein: hier fährt noch nichts autonom. Das sind Assistenten, die einen unterstützen – mehr noch nicht, leider.

Klar gewinnt Tesla durch die gefahrene Kilometer an Wissen hinzu, das ist ja auch die Absicht. Kein Labor oder Teststrecke bildet die Wirklichkeit realer wieder. Nur sollten es die Fahrer wissen und sich entsprechend verhalten. also im angesprochenen Fall: Warum hat der mensch die Gefahr nicht erkannt? DVD geschaut?

Related Articles

Apfelwelt

Apple stellt Roboterexpertin für Johnny Cab ein

Nach ihrer Arbeit bei Nest wurde sie von Twitter engagiert, lehnte den Job jedoch ab: Apple stellt Roboterexpertin Yoky Matsuoka ein. Ja das ist klar, denn wenn der Großteil der...

Posted on by Frank Stohl
Technikwelt

„Planeten erforschen“-Spiel in Echtzeit

In Extrasolar steuert der Spieler eine Raumsonde auf einem weit entfernten Planeten – in Echtzeit, was in diesem Fall stundenlanges Warten auf das Ausführen von Befehlen...

Posted on by Frank Stohl