Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Spotify ging versehentlich auf Datenvolumen


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Spotify ging versehentlich auf Datenvolumen

Gestern berichteten verschiedentlich Nutzer der Spotify-Option der Telekom, dass gestreamte Musik auf ihr Datenvolumen angerechnet wurde: Spotify ist schuld und Kunden bekommen Volumen zurück. An was es wohl lag?

Das Problem entstand, so die Telekom im Nachgang, als Spotify neue IP-Adressen verwendete, die es vergas der Telekom als Kooperationspartner rechtzeitig mitzuteilen, sodass sie diese nicht auf ihre Weiße Liste der von der Volumenabrechnung, unter bestimmten Bedingungen (Musikstreaming) auszunehmender IP-Adressen setzen konnte.

…ob die alte IP noch aktiv ist und nun frei?

Related Articles

Apple verbaut ARM in MacBook Pro
Apfelwelt

Apple verbaut ARM in MacBook Pro

Der zusätzliche ARM-Prozessor in den neuen Macs übernimmt einem Bericht zufolge zusätzliche Sicherheitsaufgaben neben der Fingerabdruckerkennung: Touch Bar im MacBook Pro setzt...

Posted on by Frank Stohl
Apple WWDC-Keynote 2015 Supercut
Apfelwelt

Apple WWDC-Keynote 2015 Supercut

Eine Woche nach der Eröffnung der Entwicklerkonferenz WWDC 2015 von Apple gibt es nun eine Zusammenfassung der zweieinhalb Stündigen Keynote als Video in 150 Sekunden von...

Posted on by Frank Stohl