Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Warmes Wasser nicht für Jeden?


Frank Stohl
@frankstohl
Warmes Wasser nicht für Jeden?

Ein Strafgefangener, der nicht körperlich arbeitet und keinen Sport treibt, hat keinen Anspruch auf tägliches Duschen: Warmes Wasser für harte Jungs. Also quasi frei nach „wer arbeitet, bekommt warmes Wasser“ – wo kommen wir auch dahin, jeden Sträfling wie einen Menschen zu behandeln.

Anderseits kann man auch sagen, dass Menschen ohne Arbeit und mit HartzIV, auch selber nach warmen Wasser suchen dürfen. Die Frage ist nun, ob dies auch nicht zu überdenken wäre. Das kostet jedoch Geld, und Geld ist ja über Mensch, von daher ist es klar: kaltes Wasser, wenn überhaupt.

Related Articles

Politikwelt

Routerzwang nicht abschaffbar?

Die Netzbetreiber definieren den Router als Teil ihres Netzes, indem das Gerät und nicht die TAE-Dose zum Netzabschluss erklärt wird: „Wir können Routerzwang gar nicht...

Posted on by Frank Stohl
Fernsehwelt

Kung Fu – 80er Jahre Trash in einem Kurzfilm

Mehr 80er Jahre kann man in einen 30-minütigen Film nicht packen: Kung Fury Netzpolitik.org meint dazu in dem Artikel „Zeitreisende Nazis, Kung Fu, Wikinger, Dinosaurier und...

Posted on by Frank Stohl