Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Anschläge in Brüssel


Frank Stohl
@frankstohl
Anschläge in Brüssel

Wir geben den Terroristen Waffen und wundern uns über Anschläge? Solange uns Geld wichtiger ist als Menschen wird dies nicht enden. Die USA hat den nahen Osten mit der Züchtung von Terrorzellen in den Abgrund getrieben und nun schlagen diese zurück. Die Religion ist dabei nur ein gern genommenes Mittel, denn gegen Religion darf man ja nichts sagen.

Unser Wohlstand bringt Elend in die Welt und wir wundern uns, dass diese Menschen nicht ohne uns in Ruhe zu lassen für unseren Leben sterben wollen. Wir nutzen Menschen als Instrument und erfreuen uns am Wohlstand. Solange dies bleibt, wird es Tode geben. Eine Abschottung wird nur mehr Tode geben, wir müssen das Problem angehen. Der Lernprozess wird noch sehr schmerzhaft sein und viele Menschenleben kosten.

Den Opfern und ihren Angehörigen kann man nur Beileid wünschen.

Related Articles

Weltgeschehen

Arbeit mal anders.

Von der 40 Stunden-Woche und übermäßigen Überstunden will niemand mehr etwas hören: Warum wir eine neue Arbeitswelt brauchen. Was ja auch doof ist, in Zukunft bei 45 Grad im...

Posted on by Frank Stohl
Weltgeschehen

Von der Verabreichung von Speisen

Das Anti-Raucher-Gesetz beschäftigt noch immer Gerichte um die Grenzen auszuloten: Kalte Frikadellen mit Salzgurken. In Baden-Württemberg dürfen kleinere Gaststätten ihren Gästen...

Posted on by Frank Stohl