Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Göppingen, die Einzelhändler und das Internet


Frank Stohl
@frankstohl
Göppingen, die Einzelhändler und das Internet

Mit einem gemeinsamen Internet-Angebot wollen 63 Göppinger Einzelhändler dem übermächtigen Online-Handel Paroli bieten: Händler setzen auf gemeinsamen Online-Marktplatz. Ah ja, also die Händler machen ein Portal, damit die Kunden zuhause bleiben können und shoppen – einen Klick von Amazon entfernt. Hu, das ist gewagt.

Künftig soll der Göppinger bequem zuhause das örtliche Angebot sondieren, um dann jedoch in seiner Heimatstadt zu kaufen, ohne lange Lieferwege. So das angestrebte Prinzip.

Die Frage ist nun, wie bequem das Sofa ist.

Wie wäre es, das Internet in die Einkaufsläden zu bringen um Kunden ihre Onlinewelt am Shopping teilhaben zu lassen? Also ohne Datenvolumenbeschränkung mit teuren Mobilfunkvertrag, einfach online sein.

Symbolbild: das Rathaus zu Göppingen.

Symbolbild: das Rathaus zu Göppingen.

Ich habe mal gestern den ersten Einkaufsladen, die Fashion-Boutique Amok in der Freihofstr. 21 zu Göppingen, mit einem Freifunk-Router versehen. Dort können Kunden nun vor und im Laden frei surfen.

Man muss dann natürlich vor Ort mehr bieten als nur schnöde das Produkt. Aber wenn man herzlich beim Einkauf begleitet wird, fehlt eigentlich nur noch das bequeme Zahlen per Apple Watch mit Apple Pay.

Related Articles

Medienwelt

GEMA gegen YouTube – das dauert noch

Die GEMA will von YouTube bzw. Google Lizenzkosten von 0,375 Cent für jeden Abruf von GEMA-Material: GEMA ./. YouTube: Sperren statt zahlen. Da ging aus der Sicht der GEMA was...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Warum Straßenbau so teuer ist

Wie der Staat mit unserem Geld umgeht, erklärt der ehemalige Spitzenbeamte Ernst Egger in der FAZ: Warum Straßen oft mehr kosten als gedacht. Gute Frage. Warum ist das so? Ganz...

Posted on by Frank Stohl