Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Weniger Familiennachzüge als erwartet


Frank Stohl
@frankstohl
Weniger Familiennachzüge als erwartet

Warum bekommen wir gerade zu jeder Fantasiezahl die Angst und Schrecken verbreitet, eine Scheindebatte – Kasperle Theater – die eigentlich nur von der Arbeit der Politik ablenkt: Spekulationen über Familiennachzug. Ja, da geht es nicht um mehrere Millionen, sondern eher um tausend.

Insgesamt seien 2014 im Rahmen des Familiennachzugs weltweit 50.000 Visa erteilt worden, im ersten Halbjahr 2015 insgesamt 30.000, heißt es dort. Erfasst seien aber generell alle Familiennachzüge – also beispielsweise auch die frischvermählte Türkin, die zu ihrem in Deutschland lebenden Ehemann zieht. Die Zahl der seit 2014 nachgezogenen Syrienflüchtlinge bewege sich im niedrigen fünfstelligen Bereich.

Ach.

Also nach der erfundenen Zahl von 30% falschen Syrer von unserem Innenminister, nach den Terroristen unter den Flüchtlingen die nachweislich keine sind – auch vom Innenminister ins Spiel gebracht, nach weniger illegalen Asylbewerber als der Streit rechtfertigen würde, nun also dies.

Aber streiten scheint einfacher zu sein als die Flüchtlinge aufzunehmen, zu verteilen und erfolgreich zu integrieren für eine gelungene gemeinsame Zukunft. Man könnte meinen, als nehme die Politik als Lösung am liebsten das mit den Fähnchen.

Related Articles

Politikwelt

Sexpartys mit Callboys und Jahrzehnte langer Missbrauch von Kindern

Wenn man früher erzählte, der Vatikan hätte Anteile an einer Kondomfabrik, dann ahnte man nichts über die tatsächlichen weltlichen Taten des Vatikans: „Wir haben Callboys...

Posted on by Frank Stohl
Fernsehwelt

Wir bekommen nur 5G, wenn wir uns abzocken lassen

Bei echter Netzneutralität stoppt die Industrie Investitionen in die eigenen Netzwerke: Telekom-Industrie attackiert Netzneutralität, Günther Oettinger stellt sich auf ihre Seite....

Posted on by Frank Stohl