Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Bundesverkehrsministerium und die Drohnen


Frank Stohl
@frankstohl
Bundesverkehrsministerium und die Drohnen

Das Bundesverkehrsministerium plant starke Einschränkungen für den Betrieb von Drohnen in Deutschland: Bundesverkehrsminister plant Führerschein für Drohnenflüge. Ja aber warum denn?

Der private Einsatz von Drohnen werde neu geregelt, um Gefahren im Luftraum zu vermeiden oder Verletzungen von Personen am Boden zu verhindern, hieß es aus dem Ministerium.

Ja ist denn was passiert oder ist es mehr das Gefühl es könnte was passieren?

Auf Flughäfen in Deutschland werden zunehmend riskante Drohnen-Flüge beobachtet. Im US-Staat Kalifornien musste die Feuerwehr Löschflüge unterbrechen, weil die Piloten durch umherfliegende Drohnen behindert wurden.

Also noch ist so gar nichts passiert in Deutschland. Gefühlt könnte man meinen es nimmt zu, aber so richtig schlimm ist es wohl noch nicht.

Drohnen von Privatbesitzern führen in Deutschland immer häufiger zu Gefahrensituationen. Jetzt greift die Bundesregierung ein. Gewerbliche Nutzer sollen erst einen Führerschein machen.

…und die privaten Nutzer sollen sich registrieren. Nun, bis auf die Registrierung eigentlich nichts Neues in Sachen Drohnen in Deutschland. Am Flughafen fliegen war schon immer verboten, gewerbliche Piloten brauchten eh eine Genehmigung. Es geht nur um die Registrierung für die gefühlte Gefahr.

Related Articles

Politikwelt

Industrie 4.0 – ein Buzzword greift so langsam

Ganze 44 Prozent der Unternehmen in Deutschland haben im vergangenen Jahr keine oder nur begrenzte Fortschritte beim Thema Industrie 4.0 gemacht: Industrie 4.0 – Was vom...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Elektroautos 1880-1920

Die deutschen Automobilhersteller träumen von dem Elektroauto, aber das hatten wir ja schon: The first electric cars. Die waren da der Hit, da Öl noch sehr sehr teuer war. Dann...

Posted on by Frank Stohl