Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Prozess des 2,04-Euro-Porno-Filesharing geht weiter


Frank Stohl
@frankstohl
Prozess des 2,04-Euro-Porno-Filesharing geht...

Da hatte ein Richter den Durchblick und schon gibt es Ärger: Prozess um 2,04-Euro-Porno-Filesharing geht weiter. So geht das auch nicht mit den 2 Euro.

„Die Begründung des Gerichts zur Höhe des Schadenersatzes widerspricht der Beurteilung des Bundesgerichtshofs, wonach die fiktive Lizenzgebühr unabhängig von einer vorhandenen oder nicht vorhandenen Bandbreite des Anschlusses zu beurteilen sei.“

Eben, denn wenn ein Ladendieb eine Tomate klaut, muss er ja auch pauschal den geschätzten kompletten Warenwert des Einzelhändlers ersetzen – oder?

Related Articles

Politikwelt

CeBIT: Vodafone hat LTE als Plan B für DSL-Ausfall

Die CeBIT 2015 bringt Neues von Vodafone: Mobilgeräte beim Internetausfall als Hotspots ohne Zusatzkosten nutzen. Also für Firmenkunden gibt es LTE in sparsamen Dosen: Demnach...

Posted on by Frank Stohl
Fernsehwelt

Dreharbeiten zur 7. Staffel „The Walking Dead“ haben begonnen

Gerade erst endete die 6. Staffel „The Walking Dead“ mit der Einführung des Bösewichts Negan und einem bisher nie dagewesenen Cliffhanger: Walking Dead-Staffel 7...

Posted on by Frank Stohl