Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

VPN-Tunnel und das IPV4 vs. IPv6-Dilemma


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
VPN-Tunnel und das IPV4 vs. IPv6-Dilemma

Mangelnde IPv6-Umsetzung und Anfälligkeit für DNS-Angriffe führen zu unsicheren VPN-Verbindungen, besonders dort, wo sie für Sicherheit sorgen sollen – in offenen WLAN-Netzen: Viele VPN-Dienste sind unsicher. Ja das ist so ein Problem und von daher könnte man IPv4 endlich mal abschalten.

Dann würde erstmal viele Software ins Leere laufen, aber so kann es ja auch nicht weiter gehen.

Die entdeckten Lücken können dazu führen, dass Nutzer nicht nur identifiziert werden können, sondern schlimmstenfalls auch, dass der Datenverkehr mitgeschnitten werden kann.

Wenn man einen IPv4-Tunnel hat und über IPv6 surft, hilft das halt nicht.

Denn während die VPN-Clients ordnungsgemäß die Routing-Tabellen der Betriebssysteme so anpassen, dass IPv4-Verbindungen stets über den VPN-Tunnel laufen, versäumten fast alle Anbieter, die Tabellen für IPv6 anzupassen. Baut der Browser eine Verbindung über IPv6 zu einer angesurften Webseite auf, laufen die Daten über das öffentliche Netz statt über den VPN-Tunnel.

Related Articles

Russland vs. Telegram – nun ist Apple dran
Apfelwelt

Russland vs. Telegram – nun ist Apple dran

Die russische Kommunikationsbehörde hat einen Brief an den Konzern geschickt, in dem dieser aufgefordert wird, Push-Nachrichten an russische Telegram-User zu sperren: Apple soll...

Posted on by Frank Stohl
Am 4.Mai sind wir bei Ihnen #StarWarsDay
Filmwelt

Am 4.Mai sind wir bei Ihnen #StarWarsDay

Heute ist Star Wars-Tag, dazu gibt es auch eine krude Übersetzung aus dem Jahre 2005 des Fernsehsender N24, die in der Sendung „TV Total“ auf ProSieben von Stefan Raab...

Posted on by Frank Stohl