Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

BND, NSA und jede Menge Selektoren


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
BND, NSA und jede Menge Selektoren

Mittlerweile ist im NSA-Untersuchungsausschuss von Millionen Selektoren die Rede: Selbst der BND weiß nicht, was NSA-Selektoren suchen. Ah, so langsam kommen wir der Sache näher. Merkel fragt also die USA nicht, ob sie die Selektoren-Liste veröffentlichen darf, sondern erstmal, ob sie die Liste haben kann.

Neue Unterlagen zeigen nach Angaben der Linksfraktion im Bundestag, dass im August 2013 – als der BND erstmals gründlich die NSA-Selektoren durchsuchte – „zwischen acht und neun Millionen“ Selektoren in seine Datenbanken liefen. „Das war die aktuelle Zahl, die im August 2013 aktiv war“, sagte die Bundestagsabgeordnete Martina Renner, Obfrau der Linksfraktion im NSA-Untersuchungsausschuss.

Also 9 Millionen Suchkriterien – die Liste zum Daten sammeln, nicht die Daten an sich.

Related Articles

Tesla wird profitabel
Technikwelt

Tesla wird profitabel

Die Probleme bei Teslas erstem günstigen Wagen Model 3 haben den Elektro-Autobauer auf eine schwere Probe gestellt, vor einer Woche gab Elon Musk bekannt: „Wir sind übern Berg“ –...

Posted on by Frank Stohl
MacES-Treffen Mai 2014 bei Stuttgart
Apfelwelt

MacES-Treffen Mai 2014 bei Stuttgart

Heute ist wieder ein Freitag an dem mein Herz für die tapfere Truppe von Mac-Fans schlägt. Wir treffen uns bei Stuttgart in Esslingen/Zell um über Apple und die Welt zu reden. Wer...

Posted on by Frank Stohl