Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Gema verlangt Gebühren fürs Singen beim Kaffeekränzchen


Frank Stohl
@frankstohl
Gema verlangt Gebühren fürs Singen beim...

Die älteren Damen verletzen angeblich Urheberrechte: Gema verlangt Gebühren fürs Volkslieder-Singen. Ja so geht es ja auch nicht – einfach Volkslieder öffentlich singen.

Ende April teilte die Gema (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) der Betreiberin des kleinen Kulturcafés, in dem sich die Senioren treffen, mit, dass sie für das Musizieren zahlen müsse. Es sei nicht ausgeschlossen, dass die zum Teil dementen Damen mit ihrem Gesang Urheberrechte verletzten. Dass die Gema (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) nun plötzlich Geld für das musikalische Kaffeekränzchen verlangt, können sie nicht verstehen.

Niemals die Enkel im Kindergarten gefragt?

Update: Deutsche GEMA will doch kein Geld von Senioren-Singkreis.

Related Articles

Technikwelt

Der Briefkasten bekommt einen Bruder

Mit dem Paketkasten will die Deutsche Post nun die Konkurrenz im hart umworbenen Zustellergeschäft auf Distanz halten: Alles, was Sie jetzt über den Bruder des Briefkastens wissen...

Posted on by Frank Stohl
Fernsehwelt

Naturkatastrophe in Deutschland, kein TV-Sender interessiert es

Stell Dir vor, es ist Naturkatastrophe in Deutschland, Menschen sterben, werden schwer verletzt und das ganze Leid, die ganze Katastrophe findet im Stillen statt: #Hochwatergate....

Posted on by Frank Stohl