Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Die Sache mit der Blutspende


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Die Sache mit der Blutspende

In vielen Ländern Europas – auch in Deutschland – sind Homosexuelle von der Blutspende ausgeschlossen: Blutspendeverbot braucht gute Gründe. Nun, da das Blut eh auf HIV getestet werden muss ist ein Ausschluss von Personenkreise dahin, denn das mit den sporadischen Probe war bis 2002 ja nicht so der Hit: Infektionen durch HIV-kontaminierte Blutprodukte.

In Deutschland z. B. hat das Unternehmen UB Plasma als Sparmaßnahme jeweils Blutspenden miteinander vermengt (= gepoolt) und sie dann gemeinsam auf HIV getestet. Das damals verwendete Test-Verfahren war jedoch nicht empfindlich genug für diese Vorgehensweise, so dass trotz Tests HIV-kontaminierte Blutprodukte verkauft und drei Patienten infiziert wurden

Wenn also eh jede Blutspende geprüft werden muss, ist eine Diskriminierung blöd. Eigentlich wäre es eh besser, denn so könnte man HIV-Tests an eben diesen Personengruppen durchführen, denn selbst lässt sich ja nicht jeder regelmäßig testen, da der Test bei der Blutabnahme teuer ist und beim Blutspenden eh gemacht werden muss, wäre es eigentlich eine gute Idee.

Related Articles

USA-Kommunen wollen Netflix & Co. besteuern
Fernsehwelt

USA-Kommunen wollen Netflix & Co. besteuern

US-Kommunen wollen die Online-Wirtschaft besteuern: Vergnügungssteuer für Netflix, Spotify, Xbox & Co.. Die Menschen bleiben daheim und schauen eine TV-Serie nach der Anderen...

Posted on by Frank Stohl
Stuttgart bewohnt Parkplätze
Politikwelt

Stuttgart bewohnt Parkplätze

Parkplätze sind in vielen Innenstädten Mangelware, so auch in Stuttgart, also lasst uns Wohnraum aus Parkplätze machen: Ausruhen auf Kunst zwischen Autos. Eine Stadt die vom...

Posted on by Frank Stohl