Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Erste Mobilfunkinfrastruktur-Geräte für 5G


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Erste Mobilfunkinfrastruktur-Geräte für 5G

Ericsson will auf dem Mobile World Congress in Barcelona (2. bis 5. März) eine ganze Reihe neuer Mobilfunkinfrastruktur-Geräte für künftige 5G-Funknetze vorstellen: Ericsson präsentiert Hardware für 5G-Mobilfunknetze. Also nicht das Handy-Ericsson, die hatten ja bis 2012 ein Jointventure mit Sony.

Nun, neue Geräte für ein neues Netz. Das hört sich gut an.

Die Router der 6000-Serie verbinden sich mit Internet-Backbones mit Geschwindigkeiten zwischen 100 GBit/s und 2,1 TBit/s. Alle Modelle arbeiten laut Herstellerangaben als Geräte in Software Defined Networks und sollen in Zukunft etwa für LTE-Advanced, 5G und für die Kommunikation von Geräten untereinander (M2M) zum Einsatz kommen.

Wow, wird bei 5G dann immer noch auf 32 KBit/s gedrosselt? Auf jeden Fall wird es ungedrosselt verdammt schnell:

Die 5. Generation des Mobilfunks soll bis 2020 marktreif sein und dann Datenraten von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde erreichen. Das wäre etwa 10mal so schnell wie der aktuelle LTE Standard.

Related Articles

Vodafone mag keine Apple SIM
Apfelwelt

Vodafone mag keine Apple SIM

Die Apple SIM, die im iPad verschiedene Mobilfunkanbieter zur Auswahl stellt, stößt bei Vodafone nicht auf Gegenliebe: Absage an Apple SIM. Ach, wie kommt es? Vodafone scheint...

Posted on by Frank Stohl
Schweiz setzt auf threema
Apfelwelt

Schweiz setzt auf threema

Die Schweiz hat sich entschlossen ihre Polizei mittels dem Messenger Threema kommunizieren zu lassen: Beschaffung eines verschlüsselten Messenger-Service für die...

Posted on by Frank Stohl