Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Erste Mobilfunkinfrastruktur-Geräte für 5G


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Erste Mobilfunkinfrastruktur-Geräte für 5G

Ericsson will auf dem Mobile World Congress in Barcelona (2. bis 5. März) eine ganze Reihe neuer Mobilfunkinfrastruktur-Geräte für künftige 5G-Funknetze vorstellen: Ericsson präsentiert Hardware für 5G-Mobilfunknetze. Also nicht das Handy-Ericsson, die hatten ja bis 2012 ein Jointventure mit Sony.

Nun, neue Geräte für ein neues Netz. Das hört sich gut an.

Die Router der 6000-Serie verbinden sich mit Internet-Backbones mit Geschwindigkeiten zwischen 100 GBit/s und 2,1 TBit/s. Alle Modelle arbeiten laut Herstellerangaben als Geräte in Software Defined Networks und sollen in Zukunft etwa für LTE-Advanced, 5G und für die Kommunikation von Geräten untereinander (M2M) zum Einsatz kommen.

Wow, wird bei 5G dann immer noch auf 32 KBit/s gedrosselt? Auf jeden Fall wird es ungedrosselt verdammt schnell:

Die 5. Generation des Mobilfunks soll bis 2020 marktreif sein und dann Datenraten von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde erreichen. Das wäre etwa 10mal so schnell wie der aktuelle LTE Standard.

Related Articles

Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 bringt LTE-Frequenzen
Fernsehwelt

Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 bringt LTE-Frequenzen

Nach Informationen der Zeitung hat die Bundesnetzagentur einen Plan aufgestellt, um ab 2017 Rundfunkfrequenzen zum Ausbau des mobilen Breitbandnetzes zur Verfügung zu stellen:...

Posted on by Frank Stohl
Nach AI kommt AGI, später RAI
Technikwelt

Nach AI kommt AGI, später RAI

Nach Multimedia kam AI und nun AGI: Was ist eigentlich Artificial General Intelligence? Da eine KI ja nicht wirklich intelligent ist, brauchen wir einen neuen Namen für die...

Posted on by Frank Stohl