Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Wenn BigData sich mal irrt


Frank Stohl
@frankstohl
Wenn BigData sich mal irrt

De Telegraaf berichtet, dass der niederländische Bürger Erik Pas die Dokumente von einer fälschlicherweise in Jordanien geglaubten Internetverbindung aus bearbeitete: Wie die Vergangenheit einer IP-Adresse die Einreise in die USA erschweren kann. Tja, und schon ist man dabei.

Frohen Mutes machte ich mich am 6. Februar für eine Geschäftsreise nach LA auf zum Flughafen Schiphol. Dort wurde ich bei der Passkontrolle namentlich aufgerufen. Ich musste einem Mann von der US-Regierung Bericht erstatten und wurde zu den muslimischen Ländern befragt, die ich bereits besucht hätte. Kein einziges. Laut ihm jedoch habe ich mein ESTA-Formular in der vorigen Woche aus Jordanien abgerufen.

Er musste also erklären, warum er noch nie wo war und wie die Geheimdienste auf die Idee kommen? Das mit den wechselnden IP-Adresse ist auch eine Crux. Wann kommt endlich IPv6?

Related Articles

Weltgeschehen

600.000 Gefangene auf Second Life?

Laut The Atlantic gibt es noch rund 600.000 Leute, die heute bei Second Life aktiv sind: Irgendwer hat vergessen, in Second Life das Licht auszumachen. Noch so viele, oder sind es...

Posted on by Frank Stohl
Katzenwelt

65″ Tablet Nabi Big Tab

42 Zoll, 55 Zoll und sogar 65 Zoll: Nabi Big Tab ist das größte Tablet der CES. Keine Ahnung, was die damit kompensieren wollen, aber groß ist ja nicht unbedingt schlecht. Okay,...

Posted on by Frank Stohl