Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Deutschland interessiert Steuerhinterziehung bei HSBC-Bank kaum


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Deutschland interessiert Steuerhinterziehung...

Auch zahlreiche Deutsche haben über die Schweizer Filiale der HSBC-Bank mutmaßlich Geld vor dem Finanzamt versteckt – allerdings haben deutsche Steuerfahnder in Hunderten Verdachtsfällen nicht ermittelt: Deutschen Fahndern fehlen 1000 Namen. Die betroffenen fehlenden Namen sind von der Liste gefallen.

In Deutschland herrscht dagegen Rätselraten, was eigentlich aus dem Datensatz geworden ist. Denn keine Steuerbehörde, keine Finanzbehörde und auch nicht das Finanzministerium in Berlin kann sagen, was genau mit den an sie übermittelten Daten geschehen ist, wie sie verteilt wurden und was dabei herausgekommen ist.

Bei ganzen 970 tat sich gar nichts.

Auf den 2.106 Konten mit Deutschland-Bezug liegen rund drei Milliarden Euro, pro Kontoinhaber im Durchschnitt rund 1,5 Millionen Euro.

Im großen haben unsere Steuerfahnder irgendwie Probleme, die klammern sich lieber an Kleinbeträge, da wehren sich die Opfer auch nicht so dolle.

Related Articles

Extremwetter nimmt weiter zu
Politikwelt

Extremwetter nimmt weiter zu

Es ist eine erschreckende Bilanz der Weltwetterorganisation: Zahl der Extremwetter-Katastrophen steigt rasant. Es wurde vorhergesagt, wir haben noch eine Schippe draufgelegt, und...

Posted on by Frank Stohl
Stuxnet war nur Teil von Nitro Zeus
Fernsehwelt

Stuxnet war nur Teil von Nitro Zeus

Da dachte man, Stuxnet sei ein großes Ding, nein, es war nur ein Teil: Stuxnet gehörte zu umfangreichem Angriffsplan gegen iranische Infrastruktur. Im Rahmen einer Dokumentation...

Posted on by Frank Stohl