Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Deutschland interessiert Steuerhinterziehung bei HSBC-Bank kaum


Frank Stohl
@frankstohl
Deutschland interessiert Steuerhinterziehung...

Auch zahlreiche Deutsche haben über die Schweizer Filiale der HSBC-Bank mutmaßlich Geld vor dem Finanzamt versteckt – allerdings haben deutsche Steuerfahnder in Hunderten Verdachtsfällen nicht ermittelt: Deutschen Fahndern fehlen 1000 Namen. Die betroffenen fehlenden Namen sind von der Liste gefallen.

In Deutschland herrscht dagegen Rätselraten, was eigentlich aus dem Datensatz geworden ist. Denn keine Steuerbehörde, keine Finanzbehörde und auch nicht das Finanzministerium in Berlin kann sagen, was genau mit den an sie übermittelten Daten geschehen ist, wie sie verteilt wurden und was dabei herausgekommen ist.

Bei ganzen 970 tat sich gar nichts.

Auf den 2.106 Konten mit Deutschland-Bezug liegen rund drei Milliarden Euro, pro Kontoinhaber im Durchschnitt rund 1,5 Millionen Euro.

Im großen haben unsere Steuerfahnder irgendwie Probleme, die klammern sich lieber an Kleinbeträge, da wehren sich die Opfer auch nicht so dolle.

Related Articles

Musikwelt

Musik-Tipp: Parov Stelar feat. Stuff Smith – Mama Talking

Aus dem am 21. April 2017 erscheinenden Album „The Burning Spider“ von Parov Stelar gibt es nun vorab das dritte das Lied „Mama Talking“ mit Stuff Smith....

Posted on by Frank Stohl
Fernsehwelt

TV-Tipp: BÖsterreich

In „BÖsterreich“ loten Nicholas Ofczarek und Robert Palfrader die Abgründe der Alpenrepublik aus: Wiener Witzischkeit. Heute ab 22:15 Uhr auf ARD One. Das hört sich doch mal gut...

Posted on by Frank Stohl