Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Trauermarsch in Paris – etliche Nachwirkungen


Frank Stohl
@frankstohl
Trauermarsch in Paris – etliche...

Am letzten Samstag beim Trauermarsch in Paris für die „Charlie Hebdo“-Opfer führten einige Staatschefs die Menschenmenge an – so schien es, war aber aus sicherheitstechnischen Gründen nicht möglich: Regierungschefs führten Trauermarsch in Paris an? Von wegen! Während ultraorthodoxe Juden Merkel in dem Bild nicht mochten und plötzlich war die Merkel weg. Dann waren noch Regierungschefs dabei, die es eigentlich mit der Meinungsfreiheit in ihrem Land nicht so haben:

they_charlie

Man sieht, es ist gar nicht so einfach kompromisslos für eine Sache einzustehen. Das mit der Meinungsfreiheit ist ja auch so eine Sache, gegen andere okay, gegen sich selbst blöd. Tja, so verhalten sich selbsternannte vernünftige Erwachsene.

Related Articles

Weltgeschehen

Uber bundesweit verboten

Das Frankfurter Landgericht hat heute ein deutschlandweites Verbot des Fahrdienstleisters UberPop verhängt: Landgericht Frankfurt verbietet UberPop bundesweit. So geht es auch...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Kirchenaustritte steigen um 50% wegen Kapitalsteuer

Massenweise treten Kirchenmitglieder derzeit aus, nach F.A.Z.-Informationen sind die Zahlen im Vergleich zur Vorjahr teilweise um mehr als 50 Prozent gestiegen: Zahl der...

Posted on by Frank Stohl