Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Hackte Nordkorea Sony wegen Film?


Frank Stohl
@frankstohl
Hackte Nordkorea Sony wegen Film?

Diese Woche hatten wir ja „Sony wurde mächtig gehackt!“ und nun bringt man das Regime von Nordkorea damit in Verbindung: Hacker legen Sony-Netz lahm – ist Nordkorea beteiligt? Aber warum? Wegen des Filmes „The Interview“ von Seth Rogen. Aber wie kann ein Film für den Stillstand eines ganzen Konzernes verantwortlich sein? Nun, die Story des Filmes passt Nordkorea nicht so ganz:

Der Moderator Dave Skylark ist Gastgeber der Talkshow „Skylark Tonight“. Das Hirn hinter der erfolgreichen Sendung ist der Produzent und Skylarks bester Freund Aaron Rapoport. Aaron ist aber unzufrieden und will etwas erreichen, das wirklich Bedeutung hat. Dann sieht er endlich seine Chance gekommen, als er für Dave ein Interview mit Kim Jong-Un einfädelt, dem berüchtigten Diktator der Atommacht Nordkorea. Während sich Dave und Aaron auf die Reise in das kommunistische Land vorbereiten, werden sie von der CIA kontaktiert und gebeten, Kim zu töten! Sie nehmen den Auftrag an, obwohl die beiden die am wenigsten geeigneten Männer sind, den gefährlichsten Mann der Welt umzubringen – oder zu interviewen.

Die Jungs in Nordkorea meinen dazu:

Pjöngjang ließ bereits von offiziellen Sprechern im Juni verlauten, dass man die Komödie als „mutwilligen Akt des Terrors“ einstuft.

Da die in Nordkorea das mit der Meinungsfreiheit anders definieren, kommen sie mit der Terror-Ausstrahlung des Filmes nicht klar. Die US-Regierung will den Film weder mit Waffen noch sonst wie stoppen, also haben sie selbst zur Hacker-Waffe gegriffen?

"The Interview" mit Seth Rogen und James Franco

„The Interview“ mit Seth Rogen und James Franco

Kinostart Deutschland ist der 5. Februar 2015.

Update: ein paar Filme sind auch noch abhanden gekommen: „Herz aus Stahl“ und vier weitere Filme im Netz aufgetaucht.

Related Articles

Medienwelt

Zu ehrliches Interview zu BER kostet den Job

„Versenkte Milliarden“, „zu viel verbockt“, „scheiße gelaufen“: Zu ehrliches Interview – BER-Pressesprecher gefeuert. Na also bei BER...

Posted on by Frank Stohl
Technikwelt

Deutsche Automobilbauer kaufen Nokia Kartendienst

Die deutschen Autokonzerne Daimler, Audi und BMW kaufen für 2,8 Milliarden Euro den Kartendienst Here vom Telekommunikationskonzern Nokia: Nokia verkauft Kartendienst an deutsche...

Posted on by Frank Stohl