Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Apple und die SoftwareSIM


Frank Stohl
@frankstohl
Apple und die SoftwareSIM

Eine Randnotiz zu den neuen iPad schlägt doch höhere Welle: Wie Apple die SIM-Karte beerdigen will aber die Provider so gar keine Lust darauf haben. Klar, denen ist eine 100jährige Bindung des Kunden lieber.

Ein Manager eines in Deutschland Mobilfunkbetreibers meinte zum Thema:

„Ein iPhone mit Apple-SIM würden wir nicht verkaufen.“

Dann halt ned. Wäre ja auch blöd. Die Kunden kaufen ihr Smartphone zukünftig ohne Vertrag und wechseln diesen je nach Netzneutralität und Volumenbegrenzungen. Jetzt brauchen wir nur noch Verträge ohne Laufzeit um dies zu ermöglichen. Hier könnte die Politik die Mobilfunkprovider zwingen einen Vertrag ohne Laufzeit anzubieten.

Da aber unsere korrupte Politiker gerne nach der Politik-Karriere auch in Mobilfunkfirmen reich beschenkt werden wollen, wird dies im Bananenstaat Deutschland nicht passieren. Denn stets nicht eines vergessen: immer an das Wachstum denken.

Auf lange Sicht wird wohl Apple ein globaler Internetanbieter werden müssen, um die Internetgeräte nicht durch miese Provider an Funktionen zu schmälern.

Related Articles

Spielewelt

Holocaust-Gedenkstätten sollten kein „Ingress“-Spielplatz sein

In der Smartphone-App „Ingress“ wird virtuell um reale Orte gekämpft, um markante Denkmäler oder besondere Gebäude: Wenn Google im Konzentrationslager spielt. Ja, das...

Posted on by Frank Stohl
Fernsehwelt

35 Jahre Videotext

Was 1980 mit 70.000 Empfangsgeräten im Testbetrieb begann, wird heute noch täglich und millionenfach genutzt, trotz Konkurrenz aus dem Netz: 35 Jahre Teletext. Der Nachfolger...

Posted on by Frank Stohl