Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Am 1. Oktober 2014 ohne Facebook?


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Am 1. Oktober 2014 ohne Facebook?

Den ganzen 1. Oktober 2014 sollen wir also auf Facebook verzichten – aber warum? Verzichten wir auch einen Tag auf fließend Wasser? Einen Tag ohne elektrischen Strom? Einen ganzen Tag ohne Fortbewegungsmittel? Einen ganzen Tag ohne etwas zu lesen? Alles blöd, aber Facebook boykottieren ist okay? Wie wäre es mit einem Tag ohne Fernseher? Oha – das geht schon wieder ein wenig? Na so etwas. Wasser und elektrischer Strom sind wichtig, Facebook allerdings nicht. Nun, das kann nur ein Digitalferner Mensch sagen, der Rest sieht es anders.

Sagen wir so, Steinzeitmensch hätten sich über fließend Wasser in der Höhle gefreut, brauchen Strom und Automobil aber so gar nicht. Sind wir also nun die Voll-Nerds, nur weil wir gerne Elektrizität und ein schickes Auto haben möchten?

Nun sagen wir so: wer sich darauf freut einen Tag kein Facebook zu nutzen, der sollte sich mal überlegen ob er es ganz braucht oder gar überhaupt mag. Abgesehen davon scheint dieser Mensch noch nicht so ganz im Kommunikationszeitalter angekommen zu sein.

Aber bei Facebook schwingt noch immer ein wenig die „German Angst“ mit. Wegen den privaten Daten kann es nicht sein, denn gegen die Überwachung der NSA hat in Deutschland auch kaum einer etwas so richtig. Vielleicht sollte Facebook erzählen, es hilft gegen Terror und schon wäre es bliebt.

Related Articles

Google und das Auge Saurons
Technikwelt

Google und das Auge Saurons

Für Google Fotos, Nest und Assistant lege Google biometrische Profile ohne Zustimmung an: Gesichtserkennungsfunktion sei wie Saurons Auge. Unter anderem wird darauf verwiesen,...

Posted on by Frank Stohl
Schreibschrift am Ende?
Medienwelt

Schreibschrift am Ende?

Finnland schafft die Schreibschrift ab, und auch in anderen Ländern geht immer weniger ohne Tastatur: Schreibst du noch, oder tippst du schon? Na endlich, ich kann das Gekritzel...

Posted on by Frank Stohl