Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Promi Big Brother läuft wieder


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Promi Big Brother läuft wieder

Am Freitag ist im Fernsehen auf Sat.1 und Sixx sowie im Internet mit einer Web-Show gestartet. In diesem Jahr ist es ein Experiment, denn die eine Hälfte der Prominente sind oben im Luxus und die andere Hälfte der Prominente sind unten im Keller. Also Luxus gegen Armut, das hatten wir ja noch nie.

Neu ist auch die Austrahlung, einmal mit Hauptsendung auf Sat.1 und Nebenprogramm auf dem Sender Sixx und im Internet mit der Webshow mit Cindy aus Marzahn und einem BILD-Gossip-Reporter.

Die Sendung auf Sat.1 ist die Show, mit neuem Moderator Jochen Schropp, zieht den Event von Einspieler zu Einspieler durch. Das ganze im Dschungelcamp-Manier, jedoch eine ganze Liga schlechter. Es wirkt unvorbereitet und die Einspieler verraten oft noch ungezeigtes. Alle wichtigen Punkte werden schnell abgefertigt und die Abstimmzeit für die Wahl des Prominenten, der nach unten kommt, ist viel zu kurz. Warum beschneidet man da Potential? Ebenso werden die Spiele bzw. Aufgaben nicht gezeigt.

Die Webshow mit Cindy aus Marzahn und Ingo Wohlfeil kommt nach der Hauptsendung im Internet auf der PromibigBrother-Seite. Diese Sendung ist etwas witziger und fieser zu den Prominenten. Vor allem durch die ständig sprudelnde Informationen des BILD-Frettchen, die alle auf BILD verweisen und für wahr zu halten sind.

In der zweiten Webshow will Wohlfeil mit einem Telefoninterrview den Wendler mit einem ehemaligen Geschäftspartner durch den Kakau ziehen, die Cindy würgte ihn aber endlich ab. Gut so. Also den sollte man etwas stutzen. Warum die Webshow nur knapp über 20 Minuten geht, kann wohl keiner sagen. So richtig teuer kann diese ja nicht sein. Aber das mit den Einnahmen klappt wohl nicht so.

Ich schaue die Webshow via iPad auf AppleTV. Dabei sehe ich in der Werbeunterrbrechung die Werbung nicht. Das ist blöd. Bei der zweiten Webshow kam die Einblendung, man solle schnell seinen Adblocker ausschalten um die Werbung zu sehen. Wer bei BILD-Online schaut, sieht die Werbung gewollt nicht, da aber kein Programm stattfindet, sondern die zwei auf das Ende der Werbung warten, bringt das alles nicht viel. Zu Beginn der Spot muss doch wohl reichen.

Kommen wir nun zur Sendung auf dem spartensender Sixx: Promi Big Brother late night LIVE. Ab 00:00 Uhr kommentieren Jochen Bendel mit Mops GIZMO und Melissa Khalaj nach der Show live das Geschehen im Haus. Keine Ahnung, warum ein Mops – aber das funktionierte schon im Frühstücksfernsehen mit Hund und von daher – oder so ähnlich. Interessant das auch der Mops vor der JOIZ-Moderatorin genannt wird.

An sich ist die Sendung ganz nett, man bekommt nochmals vieles von der Sat.1-Show plus etwas neues Material das sich dann auch mit der Webshow überschneiden kann. Oft wird auch darüber geredet, was man erst am nächsten Tag sieht. Hier sieht man wieder, wir unvorbereitet und konzeptlos die Sendung abgespult werden.

Ach ja, bei Maxdome kann man die zwei Wochen für knapp 20 Euro (man muss kein Abonnent sein) ganze 24h am Stück schauen.

Zu den Prominenten bleibt nicht viel zu sagen, da haben wieder alle so ihre Probleme. Sie sollten wissen was abgeht und mal schauen was die Tage bringen. Der Wendler will durchhalten.

Der bisherige Gossip über die Kandidaten zusammengefasst:

– dem Prinz sein Doktor-Titel ist erwartend zweifelhaft (60% Plagaiat der um die 24 Seiten), wie er zu seinem Titel Prinz kam auch.

– Janina muss für solche langen Events extra Eskort-Angebote aus den Emirate ablehnen.

– Hubert Kah geht es nicht so gut, das wird wohl ab Morgen durch die Presse getrieben.

– Der Schill promotet sein Buch, um vielleicht in Brasilien wieder besser zu wohnen. Hat angeblich vor die Janina zu poppen, die schläft aber nur mit Männer, die mehr als 2 Millionen Euro haben. Wäre Richter gnadenlos früher gnädiger gewesen, würde nun bestimmt das Internet für ihn sammeln.

– die Julia Mia Magma zog erwartend als erste komplett blank. Zum Glück durch ein Stockwerk vom Schill getrennt, der fragt schon dauernd wo die ist.

Also schon zu Beginn merkt man, wie professionell RTL das Dschungelcamp durchzieht. Sat.1 zeigt uns da eher eine hilflose Nachahmung. Warum die Kandidaten Spiele machen, die nicht gesendet werden, ist fraglich. Auch werden die Spiele nicht erklärt. Gerade da kann man günstige Sendezeit machen. Also das verstehe ich nicht. Die Unterhaltung ist deutlich geringer als beim Dschungelcamp.

Den Pocher und die Cindy nicht mehr die Hauptshow machen zu lassen, war schon mal eine gute Idee.

 

Related Articles

USA-Kommunen wollen Netflix & Co. besteuern
Fernsehwelt

USA-Kommunen wollen Netflix & Co. besteuern

US-Kommunen wollen die Online-Wirtschaft besteuern: Vergnügungssteuer für Netflix, Spotify, Xbox & Co.. Die Menschen bleiben daheim und schauen eine TV-Serie nach der Anderen...

Posted on by Frank Stohl
Paypal kündigt Zusammenarbeit mit Mega
Technikwelt

Paypal kündigt Zusammenarbeit mit Mega

Der Online-Bezahldienst Paypal hat seine Zusammenarbeit mit dem Cloud-Anbieter Mega mit sofortiger Wirkung beendet: Zusammenarbeit mit Cloud-Anbieter Mega beendet. Ja aber warum?...

Posted on by Frank Stohl