Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Amazon legt sich mit Disney an


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Amazon legt sich mit Disney an

Bekanntes Verfahren, neuer Gegner: Jetzt geht Amazon gegen Disney vor. Wie schon bei Büchern, hält nun Amazon auch DVDs absichtlich zurück. Bisher kennen wir dies nur von Büchern. Da hält Amazon derzeit in Deutschland Bücher zurück, weil im eBook-Bereich die Geldverteilung zu Gunsten Amazon neu geregelt werden soll: Amazon drängt auf niedrigere E-Book-Preise. Nun geht es zumindest in den USA mit Disney und den Filmen weiter.

Nachdem sich Amazon und der Disney-Konzern nicht über die Bedingungen für Vorbestellungen einigen konnten, hat der Konzern DVDs mit populären Disney-Titeln wie „Maleficent“, „Captain America: The Winter Soldier“ und „Muppets: Most wanted“ kurzfristig aus dem Angebot seiner amerikanischen Webseite amazon.com genommen.

Tja, so ist das halt mit der Marktmacht: wird diese für ein Unternehmen zu groß, endet es unangenehm für den Rest. Man könnte auch sagen, der Gemüsehändler spielt sich gerade etwas auf. Steve Jobs hätte Jeff Bezos schon gezeigt wo der Barthel den Most holt, aber Steve ist ja nicht mehr.

Related Articles

Rente kaputt gemacht?
Medienwelt

Rente kaputt gemacht?

Die gesetzliche Rentenversicherung gerät 125 Jahre nach ihrer Einführung an ihre Grenze: Norbert Blüm beklagt Zustand der Rente. Ja aber nur, weil wir das so wollen. Der Rente...

Posted on by Frank Stohl
Indiana Jones-Reboot mit Ford?
Filmwelt

Indiana Jones-Reboot mit Ford?

Spätestens seit sich der Disney-Konzern Lucasfilm einverleibt hat, brodelt es ununterbrochen in der Gerüchteküche: Mögliches «Indiana Jones»-Reboot – Ford wird nicht...

Posted on by Frank Stohl