Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Nordkorea beschwert sich bei UNO über US-Film „The Interview“


Frank Stohl
@frankstohl
Nordkorea beschwert sich bei UNO über...

Nordkorea hat sich offiziell bei der UNO über eine Hollywood-Komödie beschwert, in der es um ein geplantes Attentat auf Machthaber Kim Jong Un geht: Nordkorea beschwert sich bei UN über Kim-Komödie. Äh, und warum?

Einen Film über die Ermordung eines amtierenden Staatschefs zu produzieren und zu veröffentlichen sei nicht nur eine „Kriegshandlung“ sondern auch eine „unverhohlene Unterstützung von Terrorismus“, erboste sich Nordkoreas Botschafter bei der UNO, Ja Song Nam.

Wir nennen es Freiheit, aber man kann es auch Terror nennen. Allerdings könnte man auch die Handlungen der Regierung von Nordkorea Terror nennen, denn das sind die Jungs, die Menschen quälen und töten weil sie Lust darauf haben – da darf man nicht allzu große Weitsicht über die Freiheit der westlichen Welt erwarten.

"The Interview" mit Seth Rogen und James Franco

„The Interview“ mit Seth Rogen und James Franco

Freuen wir uns also auf den Film. Davor kann man ja noch Team America World Police anschauen, da kommt der Vater von Kim Jong-Un also Kim Jong-Il drin vor – ebenfalls sehr erheiternd.

Hier noch der Trailer:

Kinostart Deutschland ist Donnerstag der 30. Oktober 2014.

Related Articles

Politikwelt

Merkel und das Ende der Netzneutralität

Da es der Bevölkerung egal ist, ist sie der Industrie opportun: Merkel sieht Ende der Netzneutralität. Neue Spezialdienste, wie fahrerlose Autos oder die Telemedizin, benötigten...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

Studie: Mehr Smartphones als Notebooks verkauft

Nach der Global Mobile Consumer Survey 2015 von Deloitte, für die weltweit 49.500 Konsumenten, darunter alleine 2.000 in Deutschland, befragt wurden, kam raus: Erstmals mehr...

Posted on by Frank Stohl