Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Nordkorea beschwert sich bei UNO über US-Film „The Interview“


Frank Stohl
@frankstohl
Nordkorea beschwert sich bei UNO über...

Nordkorea hat sich offiziell bei der UNO über eine Hollywood-Komödie beschwert, in der es um ein geplantes Attentat auf Machthaber Kim Jong Un geht: Nordkorea beschwert sich bei UN über Kim-Komödie. Äh, und warum?

Einen Film über die Ermordung eines amtierenden Staatschefs zu produzieren und zu veröffentlichen sei nicht nur eine „Kriegshandlung“ sondern auch eine „unverhohlene Unterstützung von Terrorismus“, erboste sich Nordkoreas Botschafter bei der UNO, Ja Song Nam.

Wir nennen es Freiheit, aber man kann es auch Terror nennen. Allerdings könnte man auch die Handlungen der Regierung von Nordkorea Terror nennen, denn das sind die Jungs, die Menschen quälen und töten weil sie Lust darauf haben – da darf man nicht allzu große Weitsicht über die Freiheit der westlichen Welt erwarten.

"The Interview" mit Seth Rogen und James Franco

„The Interview“ mit Seth Rogen und James Franco

Freuen wir uns also auf den Film. Davor kann man ja noch Team America World Police anschauen, da kommt der Vater von Kim Jong-Un also Kim Jong-Il drin vor – ebenfalls sehr erheiternd.

Hier noch der Trailer:

Kinostart Deutschland ist Donnerstag der 30. Oktober 2014.

Related Articles

Politikwelt

Apple will Siri verbessern

Apple sucht derzeit intensiv nach neuen Siri-Entwicklern, um den eigenen digitalen Assistenten besser zu machen: Apple will Siri verbessern. So toll Siri angefangen hatte, so...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

6. No-Spy Konferenz im Literaturhaus Stuttgart

Nächste Woche ist von Freitag 19. bis Samstag 21. Mai 2017 wieder die (Un)Konferenz zur anlasslosen Überwachung der Zivilbevölkerung (also wir): 6. No-Spy Konferenz im...

Posted on by Frank Stohl