Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Software für Unternehmen – meist übel


Frank Stohl
@frankstohl
Software für Unternehmen – meist übel

In einer Studie belegen Entwickler von Software für Unternehmen den letzten Platz in der Kategorie Innovation: Software für Unternehmen entspricht häufig nicht den Erwartungen. Sachen gibt es.

Also ich frage mich schon seit ca. 20 Jahren, warum SAP nicht pleite ist. Von der Qualität der Software aus Sicht des Anwenders kann es nicht der Erfolg kommen. Auch T-Systems hat ja öfters richtige Knaller. Wie war das mit der Datenbank+Webseite für die Arbeitsagentur, wo die Datenbank nicht ging. Aber die hatte dmals ja nur 60 Millionen Euro gekostet – was erwartet man da schon?

Wobei es darauf ankommt, wie gut das Lastenheft ist. Wobei man sich manchmal fragt, ob statt des Lastenheftes nicht gleich den Auftrag hätte bearbeitet können – da könnte man oft sparen.

Related Articles

Fernsehwelt

USA-Kommunen wollen Netflix & Co. besteuern

US-Kommunen wollen die Online-Wirtschaft besteuern: Vergnügungssteuer für Netflix, Spotify, Xbox & Co.. Die Menschen bleiben daheim und schauen eine TV-Serie nach der Anderen...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Tesla erschlich sich Elektroautoprämie?

Deutschland zahlt Käufern eines E-Autos 4000 Euro Prämie – wenn es in einer Basisversion unter 60.000 Euro kostet, Tesla soll sich dabei geschummelt haben: Mit falschem Preis...

Posted on by Frank Stohl