Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Holocaust-Mahnmals schwer beschädigt


Frank Stohl
@frankstohl
Holocaust-Mahnmals schwer beschädigt

Einst schwärmte der Architekt vom „besten Beton, den ich je in Berlin gesehen habe“, doch neun Jahre nach Fertigstellung sind die Stelen des 27,4 Millionen teuren Holocaust-Mahnmals schwer beschädigt: Das Holocaust-Mahnmal zerfällt. Tja, Betonblöcke sind halt nicht einfach. Vielleicht hätte man sich mehr Tipps von Obelix holen sollen. Hinkelsteine in Süddeutschland stehen schon seit 7000 Jahre rum – ohne zu bröckeln.

berlin_holocaust-mahnmal

Das hört sich auf jeden Fall nicht gut an:

2200 der ursprünglich 2711 Stelen des von Peter Eisenman gestalteten Holocaust-Mahnmals sind nach Informationen der Süddeutschen Zeitung durch Risse in den hohlen Betonkörpern teils schwer beschädigt. […] Bei einigen Stelen wird ein Auseinanderbrechen befürchtet, von einem Sicherheitsrisiko ist die Rede.

Es wurden auch schon Blöcke entfernt:

Bewusst verschwiegen wird zudem, dass das Stelenfeld seit mehr als drei Jahren nicht mehr vollständig ist. Zwei schwer beschädigte Blöcke wurden am Vorweihnachtstag des Jahres 2010 in einer Nacht-und-Nebel-Aktion eine Stunde vor Heiligabend mit einem Kran aus dem Feld entfernt und mit einem Lkw ins Aachener Bauforschungsinstitut gebracht.

Na hoffentlich bringt die Untersuchung etwas.

Related Articles

Politikwelt

Kinderpornografie: löschen hilft.

Fünf Jahre nach Zensursula stellt die Bundesregierung fest: Löschen statt Sperren funktioniert! Nein, man glaubt es ja nun wirklich nicht, aber es scheint so zu sein. Okay, die...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Dobrindt und der Drohnen-Führerschein

Verkehrsminister Dobrindt fordert deshalb eine Registrierungspflicht: Wer den Luftraum nutzt, muss wissen, was er tut. Ja und was ändert ein Führerschein daran? „Wenn sich...

Posted on by Frank Stohl