Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

D64 fordert No-Spy-Siegel


Frank Stohl
@frankstohl
D64 fordert No-Spy-Siegel

Die NSA fängt offenbar Router US-amerikanischer Hersteller auf dem Weg zum Kunden ab und baut Spähprogramme ein – ein Gütesiegel soll Abhilfe schaffen: D64 fordert No-Spy-Siegel für Netzwerktechnik. Also meint D64 – ein SPD naher Verein für digitalen Fortschritt – und wir lachen alle mal.

Man sollte die NSA eher dazu verpflichten, manipulierte Geräte mit einem Aufkleber vorzusehen. Also in etwa so:

NSA_sticker

Denn seit wann ist es denn nun Usus, dass Geräte überwacht werden? Den Aufkleber zur nachträglich Kenntlichmachung von überwachten Geräte der Sicherheitsesoteriker der NSA gibt es entweder im Piratenshop (100 Stück für 7 Euro) oder am PRISMcamp bei mir gratis (nur solange der Vorrat reicht).

Das PRISMcamp ist ja am Wochenende: PRISMcamp 2014 in Stuttgart – nur mal so nebenbei.

Related Articles

Weltgeschehen

Regenbogenscheißendes Einhorn bei Kickstarter

Das Kickstarter-Projekt der Woche: Unicorn Poop & Zombie Entrails Stuffed Scarfs. Also ein Stoff-Einhorn das einen Regenbogen-Schal aus dem Hintern zaubern kann. Eine...

Posted on by Frank Stohl
Filmwelt

Kinostart mit christlichen Gesprächsleitfaden: „Ben Hur“

Heute kommt „Ben Hur“ als Neuverfilmung des Regisseurs Timur Bekmambetov in die deutschen Kinos, zum Start des Kinofilms ist ein christlicher Gesprächsleitfaden...

Posted on by Frank Stohl