Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

iPhone kaum defekt, dafür oft geklaut


Frank Stohl
@frankstohl
iPhone kaum defekt, dafür oft geklaut

Eine aktuelle Studie belegt, worüber sich vor allem in den USA viele Polizeistationen beschweren: iPhones gelten als besonders beliebtes Diebesgut – aber dafür seltener kaputt: iPhones seltener kaputt – verschwinden aber viel häufiger. Hm, seit iOS7 sollte dies eigentlich kein Thema mehr sein.

find_hero

Allerdings gibt es eine ungünstige Default-Einstellung, die den schönen Plan von „Find my iPhone“ zunichte machen kann: iCloud Diebstahlschutz ohne Passwort deaktivierbar. Deshalb noch bevor das iPhone aus der Hand gerissen wird die Accounts auf dem iPhone vor Änderungen sperren – am besten nach dem Einrichten des Telefons durchführen.

Update: mit der Version 7.1 von iOS wurde dieser Mangel behoben. iCloud kann nur noch via Passwort getrennt werden.

Related Articles

Technikwelt

Twitter macht die Timeline etwas kaputt

Nach einer Analyse des Magazins TechCrunch will Twitter den Newsfeed in Zukunft stärker beeinflussen und bastelt dazu an einem neuen Algorithmus: Das Ende der chronologischen...

Posted on by Frank Stohl
Technikwelt

Kupfernetz bis 520 MBit/s Down und 110 MBit/s Upload

G.fast funktioniert im Kupfernetz und bringt 520 MBit/s im Download und rund 110 MBit/s im Upload – also in Österreich: Erster Privatanschluss erreicht 520 MBit/s mit...

Posted on by Frank Stohl