Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Brasilianisches T-Shirt zur Fußballweltmeisterschaft zu sexistisch?


Frank Stohl
@frankstohl
Brasilianisches T-Shirt zur...

Der Sportartikelhersteller Adidas hat eine T-Shirt-Kollektion zur Fußball-WM zurückgezogen, die aus Sicht der brasilianischen Tourismusbehörde Embratur sexistische Züge trug: Adidas zieht T-Shirt-Kollektion zur Fußball-WM zurück. Ja, Jesus, was war da abgebildet?

Auf einem T-Shirt war neben dem Zuckerhut auch eine Frau im Bikini und daneben der als zweideutig interpretierte Spruch „Lookin‘ to score – Brazil“ (Wir versuchen Tore zu schießen) abgebildet.

Also quasi so sah das T-Shirt aus:

Zu sexistisch? Das T-Shirt der brasilianischen Tourismusbehörde zur Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Zu sexistisch? Das T-Shirt der brasilianischen Tourismusbehörde zur Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Nun ja, man könnte die Dame ja mit einem Brüderle überkleben. Abgesehen von der spärlichen Bekleidung hat sie eine Hüfte, da könnte man über Magersucht nachdenken. Aber sie bückt sich ja nicht wie Miley Cyrus – dann könnte man in der Tat nochmals darüber reden.

Wobei das zweite T-Shirt dann schon deutlich fraglicher ist:

o-BRAZIL-570

Related Articles

Politikwelt

Diesel-Nachrüstungen nur in zehn Orten

Die Regierung will laut einem Konzept nur in zehn belasteten Städten Maßnahmen für Diesel-Besitzer umsetzen: Diesel-Nachrüstungen nur in zehn Orten. Ich verstehe gar nicht wo das...

Posted on by Frank Stohl
Medienwelt

Weder bete noch arbeite.

Ach ja, noch ist ja Sonntag, und da kann man ja das neue Plakat zu „Die Känguru-Offenbarung“ hier zeigen: Wobei man über die Übersetzung streiten kann, siehe...

Posted on by Frank Stohl