Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Die Sache mit den Daten und der USA


Frank Stohl
@frankstohl
Die Sache mit den Daten und der USA

Der CDU-Europaparlamentarier Axel Voss, der sich als Mitglied im Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE) seit Jahren intensiv in die Datenschutz-Gesetzgebung einbringt, hat eine eigenwillige Interpretation von SWIFT: USA dürfen nicht zu Einbrüchen gezwungen werden, deswegen geben wir die Daten freiwillig. Ah ja, na dann.

Also eigentlich möchte ich gerne eine Milliarden Euro besitzen und der Staat nötigt mich, um an diese Summe zu kommen, zu Diebstahl. Wie wäre es, Herr Voss, mir mal ganz schnell eine Milliarde Euro zu geben, denn sonst würde ich ja straffällig werden und müsste die CDU bzw. den Staat dafür zur Verantwortung ziehen.

Show Comments (1)

Comments

  • Konrad

    Nein, eigentlich sagt er uns – in nahezu unbekannter Klarheit – etwas anderes.

    Die USA werden sich die Daten holen, egal wie wir das finden. Egal, was auch immer die EU beschließt: die USA werden sich all diese Daten holen.

    Da fühlt man sich doch gleich viel sicherer auf dieser Welt.

    • Article Author

Related Articles

Technikwelt

18 Jahre WayBackMachine: 410 Milliarden Webseiten

Viel hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten World Wide Web getan – und auch das Aussehen von Webseiten wandelte sich grundlegend: 410 Milliarden Websites der letzten 18...

Posted on by Frank Stohl
Medienwelt

Wenn der Babo zum Smombie wird – Jugendwort und so…

Es ist aus den Wörtern Smartphone und Zombie zusammengesetzt und beschreibt jemanden, der von seiner Umwelt nichts mehr mitbekommt, weil er nur noch auf sein Smartphone starrt:...

Posted on by Frank Stohl