Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

51 Mann für einen Fernseher


Frank Stohl
@frankstohl
51 Mann für einen Fernseher

Aus dem Polizeibericht Göppingen vom Wochenende: Wohnungsbrand, drei Leichtverletzte. So weit, so gut – es gab keine schwer Verletzte:

Für eine dreiköpfige Familie ging am Sonntagmorgen, um 06.15 Uhr ein Wohnungsbrand in der Marstallstraße glimpflich aus. Nachdem die 40-jährige Mutter knisternde Geräusche aus dem Wohnzimmer wahrnahm, weckte sie ihren 39-jährigen Ehemann. Als beide im Wohnzimmer nachschauten, stand das Fernsehgerät bereits in Flammen und es verbreitete sich starker Qualm. Die Eltern nahmen ihren fünfjährigen Sohn und verließen das Gebäude. Auf dem Weg hinaus warnten sie ihre 59-jährige Hausmitbewohnerin.

Was mich allerdings etwas wunderte:

Die Feuerwehr Göppingen war mit fünf Kfz und 31 Mann vor Ort.

Das DRK war mit seiner Schnellen Einsatzgruppe und Rettungswagen mit Notarzt
-insgesamt 20 Mann- vor Ort.

Da wurde es aber eng um den brennenden Fernseher. Wurde dieser mit Saurestoffentzug gelöscht oder legten sich alle drauf?

Related Articles

Apfelwelt

MacES-Treffen Februar 2015

Heute ist wieder ein Freitag an dem mein Herz für die tapfere Truppe von Mac-Fans schlägt. Wir treffen uns bei Stuttgart in Esslingen/Zell um über Apple und die Welt zu reden. Wer...

Posted on by Frank Stohl
Medienwelt

Burger King trennt sich von Yi-Ko-Holding

Nun ist die Zukunft von 89 Filialen mit 3000 Mitarbeiten ungewiss: Burger King kündigt nach Skandalen Vertrag mit Yi-Ko-Holding. Nun, ich würde sagen es gibt wohl bald die neue...

Posted on by Frank Stohl