Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Mit Open-Source-Rakete in den Weltraum


Frank Stohl
@frankstohl
Mit Open-Source-Rakete in den Weltraum

Die Gruppe Copenhagen Suborbitals will in fünf Jahren mit einer selbst gebauten Rakete einen bemannten Suborbitalflug unternehmen: Open-Source-Rakete soll Freiwilligen ins All bringen. Oh, das ist gewagt. Starten die dann auch erst mal mit einer rudimentären Alpha-Version?

Symbolbild: So könnte die OpenSource-Rakete aussehen.

Symbolbild: So könnte die OpenSource-Rakete aussehen.

Vier Starts gab es bisher, zuletzt in diesem Sommer eine 4,5 Meter lange Rakete namens Saphire, die acht Kilometer hoch in den Himmel stieg. Im kommenden Sommer soll eine unbemannte, 80 Kilogramm schwere Kapsel schon 80 Kilometer Höhe oder mehr erreichen.

Okay, also da kann man locker noch bis zur Version 0.8 oder neuer warten.

Related Articles

Politikwelt

Versandhandelsverbot für Pille danach?

Mehrere Ländergesundheitsminister wollten über den Bundesrat ein Versandhandelsverbot dieses Medikaments zur Verhinderung einer ungewollten Schwangerschaft erwirken: „Pille...

Posted on by Frank Stohl
Technikwelt

„Planeten erforschen“-Spiel in Echtzeit

In Extrasolar steuert der Spieler eine Raumsonde auf einem weit entfernten Planeten – in Echtzeit, was in diesem Fall stundenlanges Warten auf das Ausführen von Befehlen...

Posted on by Frank Stohl