Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Heimkino auf Todesstern gepimpt


Frank Stohl
@frankstohl
Heimkino auf Todesstern gepimpt

Es gibt Menschen, die schauen Filme am Fernseher an – also einfach so. Dann gibt es Filmliebhaber, die Wert auf ein gutes Bild und verdammt guten Ton legen. Aber darüber gibt es noch die Nerds, die neben optimaler Technik auch noch das Ambiente etwas aufwendiger gestalten: So verpasst man einem Kinosaal den Look eines Todessterns. Bis zum Start von der nächsten Episode von Star Wars im Jahre 2015 hat man also noch Zeit, nachzuziehen. Denn wer will schon Star Wars nicht in einem Todesstern schauen?

Related Articles

Filmwelt

Wie Big Data Porno erfolgreich macht

Grandiose Analyse von Philipp Walulis über Fabian Thylmann, der mit seiner Firma Mindgeek quasi das Pornomonopol im Internet hat. Aber wie hat er sich dieses Imperium aufgebaut?...

Posted on by Frank Stohl
Technikwelt

Intel will nach dem Sterben helfen

Mit der Technik von PasswordBox will Intel Security die eigenen Produkte verbessern: Intel kauft Passwort-Manager mit Totmannschalter. Ah ja – aber wozu? Ein...

Posted on by Frank Stohl