Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Junge Liberalen wollen Katzen und Hunde essen?


Frank Stohl
@frankstohl
Junge Liberalen wollen Katzen und Hunde...

Ein Vorschlag der Jungen Liberalen in Sachsen-Anhalt erhitzt die Gemüter: Mama, wieso darf ich Klopfer essen, Miezi aber nicht? Das ist sogar nach Tierhygieneverordnung verboten:

§22 (1a) Es ist verboten, Fleisch von Hunden, Katzen, anderen hundeartigen und katzenartigen Tieren (Caniden und Feliden) sowie von Affen zum Zwecke des menschlichen Verzehrs zu gewinnen oder in den Verkehr zu bringen.

Okay, bei Affen ist es klar – die nahe Verwandtschaft ist wohl zu hoch. Bei Katzen und Hunde sage ich es mal so: mit denen kann man interagieren. Also eine Katze reagiert auf mich und ihr Umfeld. Ein Hase, ja ein Hase sitzt halt da und isst sein Gras. Als Kind gab es nichts unspannenderes als mit Hasen zu spielen – lange ging das nie. Ich würde sagen, daher kommt der Unterschied – Katzen und Hunde sind uns näher als Hasen.

Symbolbild: wer könnte so etwas niedliches nur essen?

Symbolbild: wer könnte so etwas niedliches nur essen?

Ansonsten sollte das jedem selbst überlassen werden. Solange er nicht Katzen und Hunde von Nachbarn isst, sollte es kein Thema sein. Ich meine, ich habe ja auch nichts dagegen, wenn Menschen das Futter meines Essens wegessen.

Wobei man Menschen, mit denen man nicht interagieren kann, nicht unbedingt gleich essen sollte.

Related Articles

Politikwelt

Ab jetzt wird für uns gearbeitet

Seit heute früh 1:09 Uhr arbeiten die Deutschen nicht mehr nur für den Staat: Ab heute arbeiten Sie nicht mehr nur für den Staat. Rein rechnerisch ist das gesamte Einkommen, dass...

Posted on by Frank Stohl
Fernsehwelt

TV-Tipp: Serie „Tyrant“

Mal eine Serie mit dem Problem, das man in die Politik einer Diktatur gezogen wird, wenn man Sohn des Herrschers ist: Im Zentrum der FX-Serie „Tyrant“ steht der seit 20 Jahre...

Posted on by Frank Stohl