Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Das erste geprüfte Kind wurde geboren


Frank Stohl
@frankstohl
Das erste geprüfte Kind wurde geboren

Das Institut im englischen Oxford gehört zur Avantgarde der Kinderwunschzentren, jetzt gibt es den ersten geprüften Menschen: Er wurde im Labor gezeugt, sein Erbgut vollständig durchleuchtet. Der Mensch produziert sich selber mit Technik und optimiert den Vorgang dazu. Okay, die Romantik geht dabei etwas flöten, aber dafür ist der Nachkomme nicht Krank oder Behindert. Wollen wir nicht stets in Sicherheit leben? Manche geben dafür sogar schon die Privatsphäre auf…

Symbolbild: ein zertifiziertes Kind ist frei von Mängel und Überraschungen.

Symbolbild: ein zertifiziertes Kind ist frei von Mängel und Überraschungen.

Die Frage ist: bekommen die Eltern auch Garantien? Also wenn der Bub mit 35 an einem Herzinfarkt stirbt oder eine Allergie bekommt? Nachbesserung geht nicht, umtauschen wird wohl zu emotional.

Aber warum müssen wir diese „Monster“ auf uns loslassen? Ganz wie in dem Film „Die Insel“ würde doch eine Gruppe iMenschen isoliert ein prima Ersatzteillager abgeben. Wir müssen es ihnen ja nicht sagen. So wie uns die Menschen aus Afrika und Asien den Wohlstand bringen und dafür sterben dürfen, würde diese Gruppe Menschen… nun ja, man könnte mal darüber reden.

Denn möglich ist es jetzt ja wohl schon. Wir könnten aber auch erst darüber reden, wenn die ersten Firmen bereits Profite daraus ziehen und eine Umkehr leider Alternativlos ist.

Related Articles

Apfelwelt

Apple sammelt iMessage Daten

Bei ihrer Recherche bezüglich der Arbeit digitaler Ermittlungseinheiten sind Medienvertreter auf ein iMessage-Dokument für Sicherheitsbehörden gestoßen: Apple übergibt...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

Mit Hair Extensions das Smartphone steuern

Ein Gadget für Frauen – weil bei mir würde es unendlich dämlich aussehen: Eine Haarverlängerung zur Steuerung des Smartphones. Also quasi so: Noch nicht ganz fertig, aber...

Posted on by Frank Stohl